a Europa League

War bedient: Edin Dzeko. © ANSA / Riccardo Antimiani

Ein Elfmetergeschenk bringt die Roma in Rage

Borussia Mönchengladbach darf auch in der Europa League auf die nächste Runde hoffen – vor allem wegen eines sehr zweifelhaften Elfmeters.

Der Tabellenführer der Fußball-Bundesliga wartet zwar weiter auf den ersten Sieg in der Gruppe J, erreichte am Donnerstag bei der AS Roma aber durch einen höchst umstrittenen Elfmeter in der Nachspielzeit ein glückliches 1:1. Damit kann die Borussia in den restlichen drei Spielen noch die Qualifikation für die nächste Runde schaffen.

Vor 29 037 Zuschauern im Olympiastadion von Rom erzielte Nicolo Zaniolo (32. Minute) den Führungstreffer für den Tabellensechsten der Serie A, der eingewechselte Lars Stindl erzielte durch einen offenbar unberechtigten Handelfmeter (90.+5) noch den Ausgleich. Chris Smalling hatte einen Ball aus kurzer Distanz eher ins Gesicht bekommen als an die Hand, doch der schottische Schiedsrichter William Collum entschied auf Strafstoß.

Roma-Stürmer Edin Dzeko ließ seinem Ärger nach dem Spiel freien Lauf: „Ein solcher Fehler darf dir als Schiedsrichter auf diesem Niveau nicht passieren. So einen Elfmeter kann man nicht in der letzten Minute geben, das geht einfach nicht. Smalling war vom Schuss noch rot im Gesicht, aber der Schiedsrichter hat sich’s nicht einmal angesehen.“

Was sonst noch passierte
Frankfurt setzte sich gegen Standard Lüttich mit 2:1 durch, während Lazios Chancen auf das Achtelfinale so gut wie dahin sind. Trotz einer 1:0-Führung durch Lazzari verlor man am Ende gegen Celtic mit 1:2. Mit 3 Punkten belegt Lazio derzeit Rang 3 (hinter Celtic mit 7 und Cluj mit 6).


Gruppe A
Karabach – Nikosia 2:2
Sevilla – Düdelingen 3:0

Gruppe B
Dynamo Kiew – Kopenhagen 1:1
Malmö – Lugano 2:1

Gruppe C
Getafe – Basel 0:1
Trabzonsport – Kranodar 0:2

Gruppe D
PSV Eindhoven – LASK 0:0
Sporting Lissbaon – Rosenborg 1:0

Gruppe E
Celtic – Lazio 2:1
Rennes – Cluj 0:1

Gruppe F
Arsenal – Guimaraes 3:2
Frankfurt – Standard Lüttich 2:1

Gruppe G
Porto – Glasgow Rangers 1:1
Young Boys – Feyenoord 2:0

Gruppe H
ZSKA Moskau – Ferencvaros 0:1
Ludogorenz – Espanyol 0:1

Gruppe I
Gent – Wolfsburg 2:2
Saint-Etienne – Olexandrija 1:1

Gruppe J
Basaksehir – WAC 1:0
Roma – Gladbach 1:1

Gruppe K
Besiktas – Braga 1:2
Bratislava – Wolverhampton 1:2

Gruppe L
Alkmaar – Astana 6:0
Partizan Belgrad – ManUnited 0:1

Autor: dpa/det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210