a Europa League

Der Wolfsberger AC jubelt, Zaniolo (AS Roma) schaut zu © AP / Ronald Zak

Jetzt kennt auch Roma den Wolfsberger AC

Der Wolfsberger AC bleibt die Überraschungsmannschaft in der Europa League. Nach dem 4:0-Kantersieg gegen Borussia Mönchengladbach knöpften die Kärntner auch dem AS Roma einen Punkt ab.

Für den WAC läuft es in der Fußball-Europa-League weiter nach Wunsch. Die Kärntner erkämpften am Donnerstagabend in der Grazer Merkur Arena (Ausweichort, da das Stadion in Klagenfurt wegen einer Kunstaustellung besetzt ist, Anm. d. Red.) nach 0:1-Rückstand ein 1:1 gegen den Topclub AS Roma und sind nach dem Auftakt-4:0 bei Borussia Mönchengladbach weiter unbesiegt. Da auch Roma in der 1. Partie 4:0 gewonnen hatte, liegen Roma und WAC weiter gleichauf an der Spitze.

Die ersatzgeschwächten Römer gingen durch Leonardo Spinazzola (27.) glücklich, aber nicht unverdient in Führung. Michael Liendl (51.) sicherte den Hausherren mit einem herrlichen Weitschuss ins Kreuzeck aber noch den Punktgewinn. Der WAC überstand damit auch sein 2. Europacup-Gruppenspiel in der Club-Geschichte ohne Niederlage. Als nächste Hürde wartet am 24. Oktober (18.55 Uhr) Istanbul Basaksehir auswärts.

Wolfsberger AC – AS Roma 1:1
Tore:
0:1 Spinazzola (27.), 1:1 Liendl (51.)


Gruppenphase


Gruppe G
Feyenoord Rotterdam – FC Porto 2:0 (0:0)
Young Boys Bern – Glasgow Rangers 2:1 (0:1)


Gruppe H
Ferencváros – Ludogorez Rasgrad 0:3 (0:2)
ZSKA Moskau – Espanyol Barcelona 0:2 (0:0)


Gruppe I
PFK Olexandrija – KAA Gent 1:1 (0:1)
AS St. Étienne – VfL Wolfsburg 1:1 (1:1)


Gruppe J
Wolfsberger AC – AS Rom 1:1 (0:1)
Istanbul Basaksehir – Bor. Mönchengladbach 1:1 (0:0)


Gruppe K
SC Braga – Slovan Bratislava 2:2 (1:1)
Besiktas Istanbul – Wolverhampton Wanderers 0:1 (0:1)


Gruppe L

FK Astana – Partizan Belgrad 1:2 (0:1)
AZ Alkmaar – Manchester United 0:0

Modus: Gruppen-1. und 2. im 1/16-Finale

Autor: apa/zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210