a Europa League

In der Schlussphase zwischen Leverkusen und Betis ging es heiß her. © APA/afp / INA FASSBENDER

Leverkusen feiert Kantersieg, Lazio lässt sich einholen

Bayer Leverkusen hat die Vormachtstellung in der Gruppe G der Europa League zu Beweis gestellt und Betis Sevilla mit 4:0 nach Hause geschickt. Lazio ließ sich in der Schlussphase in Marseille einholen, Rapid Wien musste einen Rückschlag hinnehmen.

Angeführt von Doppeltorschütze Moussa Diaby hat Bayer Leverkusen einen Schritt aus der sportlichen Krise gemacht und ist auf dem besten Weg ins Achtelfinale der Europa League. Die Mannschaft von Trainer Gerardo Seoane besiegte Betis Sevilla am Donnerstagabend verdient mit 4:0 (1:0). Der starke Diaby erzielte vor 15 208 Zuschauern im Leverkusener Stadion in der 42. und 52. Minute die vorentscheidenden Tore für die Rheinländer, die nach dem vierten Spieltag nun mit zehn Punkten an der Tabellenspitze von Gruppe G liegen. Die weiteren Treffer erzielten Florian Wirtz (86.) und Nadiem Amiri (90.). Nabil Fekir und Kerem Demirbay sahen in der Nachspielzeit Rot nach einer wilden Rangelei.


In Marseille kam Lazio Rom nicht über ein 2:2 hinaus. Nach dem 0:1 durch Milik (33.) drehten Felipe Anderson (45.) und Immobile (49.) die Partie. Doch die Freude darüber blieb nicht ewig, denn in der Schlussphase sorgte Payer für den Ausgleich (82.). Mit einem Dreier hätte Lazio einen Riesenschritt in Richtung Achtelfinale gemacht.

Rückschlag für Rapid
Rapid Wien hat im Aufstiegskampf in der Fußball-Europa-League einen großen Rückschlag erlitten. Die Hütteldorfer kassierten am Donnerstagabend im vierten Gruppe-H-Spiel bei Dinamo Zagreb nach einer 1:0-Führung eine 1:3-Niederlage und fielen damit mit weiter drei Punkten ans Tabellenende zurück. Auf die Kroaten, die man in Wien noch mit 2:1 besiegt hatte, fehlen drei Punkte, der Dritte Genk, der gegen den unbesiegten Leader West Ham United 0:0 spielte, ist einen Zähler entfernt.

Hier geht es zum Bericht der Frühabends-Spiele.
Europa League, die Ergebnisse:
Leicester – Spartak Moskau 1:1
Royal Antwerpen – Fenerbahce 0:3
Marseille – Lazio 2:2
Dinamo Zagreb – Rapid Wien 3:1
Sporting Braga – Razgrad 4:2
Roter Stern Belgrad – Midtjylland 0:1
Leverkusen – Betis 4:0
Ferencvaros – Celtic Glasgow 2:3

Schlagwörter: Europa League

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210