a Europa League

Gianluigi Donnarumma konnte Arsenal nicht stoppen. © APA/afp / MARCO BERTORELLO

Milan und Dortmund droht das Aus

Zwei Mitfavoriten auf den Europa-League-Titel erlebten einen rabenschwarzen Abend: Milan unterlag Arsenal zuhause, ebenso wie der BVB Außenseiter Salzburg.

Die zuletzt strauchelnden Fußballer von Arsenal gewannen im mit 70.000 Zuschauern gefüllten „San Siro“ mit 2:0. Henrich Mchitarjan brachte die Londoner schon in der 15. Minute durch einen abgefälschten Schuss voran. Für Milan war es das erste Gegentor in einem Pflichtspiel nach 569 Minuten. Arsenal, das zuvor vier Spiele in Folge verloren hatte, blieb danach am Drücker. Mchitarjan traf Metall, ehe Aaron Ramsey tief in der Nachspielzeit der ersten Spielhälfte auf 2:0 erhöhte.

Blaues Wunder gegen die Roten Bullen: Nach einem blamablen Rückfall in "Beamtenfußball" droht auch Borussia Dortmund ein unrühmliches Aus. Der in allen Belangen ungenügende DFB-Pokal-Sieger verlor sein Achtelfinal-Hinspiel gegen Red Bull Salzburg am Donnerstag mit 1:2. "Wie die Beamten" zu spielen, hatte Sportdirektor Michel Zorc den Dortmunder Profis bereits nach dem Liga-Heimspiel gegen den FC Augsburg (1:1) vorgeworfen. Zehn Tage später sah es gegen den österreichischen Serienmeister nicht besser aus: flügellahm, harmlos, ohne Leidenschaft. Salzburg zog sich zurück und stach eiskalt zu - beide Tore erzielte Valon Berisha (50., Foulelfmeter/56.). Andre Schürrle traf für die Dortmunder zumindest zum Anschluss (63.).

In den beiden weiteren 19-Uhr-Spielen setzten sich Atletico Madric (3:0 gegen Lokomtiv Moskau) und Lyon (1:0 bei ZSKA Moskau) durch.

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210