a Europa League

Philipp Schobesberger will mit Rapid in Mailand eine 0:1-Hinspielpleite wettmachen. © APA / HANS PUNZ

Rapid-Spieler auf Tinder: „Bin zwei Nächte in Mailand, beeilt euch“

Vor dem Europa-League-Hinspiel zwischen Rapid und Inter sorgte die Absetzung von Mauro Icardi als Kapitän der Mailänder für Furore, nun, unmittelbar vor dem Retour-Match, liefert einer der Wiener Leistungsträger mit einem angeblichen Dating-Aufruf für Gesprächsstoff.

Für Philipp Schobesberger ist Inter als Gegner in der ersten K.o.-Runde offenbar noch nicht attraktiv genug. Nach übereinstimmenden Berichten in Italiens Sportpresse, will er den Ausflug mit seinem Team in die Modemetropole zugleich für ein Date mit einer Mailänder Schönheit nutzen. So ging am Dienstag über die Dating-App Tinder angeblich folgender Aufruf raus: „Ich bin nur für zwei Nächte in Mailand, also besser ihr beeilt euch. Ich suche mein Model...“. Der Absender der Botschaft war Philipp, 25 Jahre, dessen Profilbild ein Aktionsfoto aus dem Europa-League-Hinspiel ziert.

„Ich suche mein Model...“
Das „Match“, so die richtige Bezeichnung auf Tinder, wurde aber sofort wieder zurückgezogen und gleichzeitig keine Spur im Netz hinterlassen. Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, soll es sich aber mit Sicherheit um den Account von Philipp Schobesberger handeln und nicht um ein beliebiges Fake-Profil.

Es mag zwar eine persönliche Angelegenheit des Rapid-Mittelfeldmanns sein, doch ein Detail ist durchaus pikant: Eine der beiden Nächte, die Schobesberger offenbar in Mailand verbringt, ist jene unmittelbar vor dem so wichtigen Duell im San Siro. Deshalb ist anzunehmen, dass das Bekanntwerden des Dating-Aufrufs zumindest bei Rapid-Coach Didi Kühbauer nicht gerade auf Wohlwollen trifft.


Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210