a Europa League

Rapid Wien hat das Playoff-Hinspiel gewonnen. © APA / GEORG HOCHMUTH

Rapid und Sturm erarbeiten sich gute Ausgangslage

Die österreichischen Vereine stehen kurz vor dem Einzug in die Gruppenphase der Europa League. Während Rapid Wien zuhause gewann, siegte Sturm Graz auswärts klar.

Die Grazer besiegten die slowenische Mannschaft Mura mit 3:1 und können beim Rückspiel zuhause den Einzug in die Europa-League-Gruppenphase perfekt machen. Es wäre die erste Europapokal-Teilnahme seit zehn Jahren. Die Sturm-Tore in Murska Sobota erzielten Jakob Jantscher per Elfmeter (18.), Otar Kiteishvili per Kopf (60.) und Kelvin Yeboah (63.). Ziga Skoflek hatte den slowenischen Meister früh in Führung gebracht (3.).


Auch Rapid könnte den Einzug in die Gruppenphase schaffen, siegten die Wiener doch zuhause mit 3:0. Taxi Fountas hatte in der ersten Hälfte die Führung erzielt (29.). Nach dem Seitenwechsel waren dann noch Ercan Kara (78.) und Neuzugang Marco Grüll (86.) für die Hütteldorfer erfolgreich. Rapid steht vor dem zweiten Europacup-Einzug in Serie.

Europa League: Qualfikation, Playoff-Hinspiele
Omonia - Antwerpen 4:2
Randers FC - Galatasaray 1:1
Slavia Prag - Legia 2:2
Mura - Sturm Graz 1:3
Fenerbahce – HJK 1:0
Olympiacos - Slovan Bratislava 3:0
Rangers – Alashkert 1:0
Rapid Wien - Zorya Luhansk 3:0

Schlagwörter: Fussball Europa League

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos