a Europa League

Die Auslosung der EL-Gruppenphase © APA/afp / VALERY HACHE

Roma trifft auf Borussia Mönchengladbach

In Monaco wurden die Gruppen der Europa-League ausgelost. AS Roma bekommt es mit Borussia Mönchengladbach zu tun.

Borussia Mönchengladbach gegen AS Rom, Eintracht Frankfurt gegen den FC Arsenal: Zwei Bundesligisten haben in der Europa League hochkarätige Gegner zugelost bekommen. Der VfL Wolfsburg erwischte dagegen eine vergleichsweise leichte Gruppe.

Gladbach trifft in der Gruppe J nicht nur auf den dreimaligen italienischen Meister Rom, sondern auch auf Istanbul Basaksehir, den Klub des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, und den österreichischen Vertreter Wolfsberger AC.

Frankfurt, Halbfinalist in der vergangenen Saison, bekommt es mit Arsenal zu tun. Für Frankfurt hat das Arsenal-Los eine besondere Note. Die Londoner wären bei einem Finaleinzug in der Vorsaison der Endspiel-Kontrahent in Baku gewesen. Der sensationelle Siegeszug der Eintracht in der Europa League hatte im Halbfinale im Elfmeterschießen beim Arsenal-Lokalrivalen FC Chelsea geendet. Weitere Gegner in der Gruppe F sind Standard Lüttich und Vitoria Guimaraes/Portugal.

Hier alle Gruppen im Überblick:




Die Gruppenphase beginnt am 19. September und endet am 12. Dezember. Die K.o-Runde startet mit der Zwischenrunde am 20. und 27. Februar. Das Endspiel wird am 27. Mai in Danzig ausgetragen.
Hazard Spieler des Jahres
Eden Hazard, der in der Vorsaison mit dem FC Chelsea den Titel gewonnen hatte und im Sommer für 70 Millionen Euro zu Real Madrid gewechselt war, wurde im Rahmen der Auslosung der Europa-League-Gruppenphase am Freitag in Monaco zum besten Spieler der vergangenen EL-Saison gekürt.

Neben Luka Jovic und Hazard war Chelsea-Stürmer Olivier Giroud für den Preis nominiert. Chelsea hatte Frankfurt auf dem Weg zum Titel im Halbfinale ausgeschaltet.

Gruppe A
FC Sevilla – APOEL – Qarabag – Düdelingen
Gruppe B
Kiew – Kopenhagen – Malmö – Lugano
Gruppe C
Basel – Krasnodar – Getafe – Trabzonspor
Gruppe D
Sporting – PSV – Rosenborg – LASK
Gruppe E
Lazio – Celtic – Rennes – CFR Cluj
Gruppe F
Arsenal – Eintracht – Lüttich – Vitoria SC
Gruppe G
Porto – Young Boys – Feyenoord – Rangers
Gruppe H
ZSKA – Ludogorets – Espanyol – Ferencvaros
Gruppe I
Wolfsburg – K.A.A. Gent – Saint-Etienne – Olexandriya
Gruppe J
AS Roma – Gladbach – Istanbul FK – Wolfsberg
Gruppe K
Besiktas – Braga – Wolves – Bratislava
Gruppe L
Manchester United – Astana – Partizan – Alkmaar

Autor: sid/dpa/zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210