a Europa League

Spiel gewonnen, trotzdem ausgeschieden: Am Ende jubelte in Salzburg die Mannschaft aus Neapel. © AP / Kerstin Joensson

Salzburg gewinnt, fliegt aber trotzdem raus

Seit November 2017 ist Salzburg vor heimischem Publikum ungeschlagen. Diese Serie hielt auch gegen Napoli stand, für das Weiterkommen reichte der 3:1-Sieg aber nicht.

Als Milik in der 12. Minute den Führungstreffer für Napoli erzielte, war der Abend für die Gastgeber gelaufen. Fünf Tore hätte Salzburg in der Folge erzielen müssen. Deren drei schafften die Österreicher zwar, für ein Weiterkommen in der Europa League reichte es aber trotzdem deutlich nicht. Napoli steht hingegen als zweite italienische Mannschaft (nach Juventus in der Champions League) im Viertelfinale eines europäischen Wettbewerbs.

Valencia jubelt spät

Neben Chelsea (5:0-Sieg in Kiew) ist auch Valencia in die Runde der letzten acht Mannschaften eingezogen. Die Spanier mussten aber bis in die Nachspielzeit zittern. Erst dann gelang Guedes gegen Krasnodar der erlösende Treffer zum 1:1-Ausgleich, der schlussendlich für den Aufstieg in das Viertelfinale reichte.

Europa League: Achtelfinal-Rückspiele

Dynamo Kiew – Chelsea 0:5 (Hinspiel: 0:3)
Tore: 0:1 Giroud (3.), 0:2 Giroud (31.), 0:3 Alonso (44.), 0:4 Giroud (58.), 0:5 Hudson-Odoi (78.)

Kuban Krasnodar – Valencia 1:1 (1:2)
Tore: 1:0 Suleymanov (85.), 1:1 Guedes (90.+3)

Salzburg – Napoli 3:1 (0:3)
Tore: 0:1 Milik (12.), 1:1 Dabbur (23.), 2:1 Gulbrandsen (65.), 3:1 Leitgeb (90.+1)


Fünf weitere Spiele stehen um 21 Uhr auf dem Programm. Alles weitere gibt es im SportNews -Liveticker.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210