a Europa League

Todesfall vor Spiel der Austria Wien. © Runggaldier

Todesfall vor Europa-League-Spiel der Austria Wien

Zu einem tragischen Zwischenfall ist es im Vorfeld des Europa-League-Qualifikationsspiels der Wiener Austria gegen Apollon Limassol gekommen.

Ein Mitglied der UEFA-Delegation erlitt Donnerstagmittag im Hotel in Nikosia, in dem auch Mitglieder der Austria-Abordnung einquartiert sind, einen Herzinfarkt. Der 74-Jährige verstarb später im Krankenhaus, wie Apollon der Austria mitteilte.

Der Engländer war als Mentor des spanischen UEFA-Delegierten Miguel Maria Garcia Caba nach Nikosia gereist. Er brach in der Hotellobby zusammen. Austria-Vorstand Markus Kraetschmer und der in der Reiseleitung tätige Christoph Lehenbauer leisteten Erste Hilfe. Trotz rascher medizinischer Erstversorgung durch einen Arzt sowie die herbeigerufenen Sanitäter starb der Brite aber nach seiner Einlieferung ins Spital.

Auf das Spiel hatte der Todesfall keine Auswirkungen. Die Austria verlor mit 1:3 und schied mit einem Gesamtscore von 2:5 aus der Europa-League-Quali aus.

Autor: apa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210