a Europa League

Walter Mazzarri ist mit Torino eine Runde weiter. © ANSA / ALESSANDRO DI MARCO

Torino ist eine Runde weiter, Sturm nicht

In der Europa League steht bereits die Qualifikation auf dem Programm. Für den FC Torino geht es eine Runde weiter.

Die Turiner gaben sich gegen Debrecen keine Blöße. Das Rückspiel in Ungarn gewann Torino mit 4:1. Die Treffer erzielten Zaza, Izzo, Belotti und Millico. Damit muss der Serie-A-Ligist noch eine Qualifikations-Runde überstehen, um den Einzug in die Europa League zu schaffen. Im Vorjahr war Atalanta an der Stelle von Torino und schafften die Hürde Kopenhagen nicht.

Ebenfalls eine Runde weiter ist Hapoel Beer Sheva (Israel), Zorya Luhansk (Ukraine), Alkmaar (Niederlande), Malmö (Schweden), Frankfurt (Deutschland) oder Luzern (Schweiz).

Nicht mehr weiter geht es für Sturm Graz. Die Steirer konnten den 0:2-Rückstand gegen Haugesund (Norwegen) nicht wettmachen. Trotz eines frühen Eigentores der Skandinavier und dem 2:0-Führungstreffer durch Ljubic muss Sturm Haugesund den Vortritt lassen. Das Match endete mit 2:1 – zu wenig für die Grazer.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210