a Europa League

Trotz Niederlage weiter: Dietmar Kühbauer und Rapid Wien. © APA / EXPA/THOMAS HAUMER

Trotz Niederlage zieht Rapid ins Playoff ein

Rapid hat den Aufstieg ins Fußball-Europa-League-Playoff geschafft. Die Wiener konnten sich am Donnerstagabend in Larnaka gegen Anorthosis Famagusta ein 1:2-Niederlage leisten, da sie das Hinspiel vergangene Woche deutlich mit 3:0 gewonnen hatten.

Im Kampf um den Einzug in die Gruppenphase wartet bereits kommenden Donnerstag im Allianz Stadion der ukrainische Vertreter Sorja Luhansk. Das Rückspiel folgt eine Woche später in Saporischschja.


Sollten die Rapidler da scheitern, würden sie in die Gruppenphase der Conference League umsteigen. Weitere sechs internationale Spiele bis zum Jahresende sind also nach dem Playoff garantiert. Ercan Kara, der schon im Hinspiel getroffen hatte, erzielte in der 64. Minute Rapids einzigen Treffer. Anorthosis fuhr dank Kyle Lafferty (45.+1) und Onisiforos Rousias (88.) einen verdienten Heimerfolg ein.

Europa League, Qualifikation: Ergebnisse vom Donnerstag
Alashkert – Almaty 3:2 n.V.
HJK – Neftci Baku 3:0
Anorthosis – Rapid Wien 2:1
Zalgiris – Mura 0:1
St. Johnstone – Galatasaray 2:4


Mannschaften in fett sind in das Playoff aufgestiegen.

Schlagwörter: Fussball Europa Europa League

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos