a Europa League

Der Unparteiische an der Seitenlinie ging nach der Becher-Attacke zu Boden. © APA / ERWIN SCHERIAU

VIDEO | Skandal in Graz: Schiri nach Bierbecher-Attacke k.o.

Sturm Graz verlor das Hinspiel in der Europa-League-Qualifikation gegen AEK Larnaka aus Zypern mit 0:2 und steht vor dem Aus. Das alles rückte aufgrund der Ereignisse während des Spiels aber in den Hintergrund.

Kurz nach dem zweiten Treffer der Gäste durch Ivan Trickovski (74.) wurde der Unparteiische an der Seitenlinie von einem aus dem Fansektor geworfenen Trinkbecher getroffen und lag blutend auf dem Rasen. Der schwedische Schiedsrichter Mohammed Al-Hakim schickte die Teams in die Kabine, die Partie wurde nach 40-minütiger Unterbrechung fertig gespielt. Sturm droht nun eine empfindliche Strafe von der UEFA.

Der Linienrichter hatte eine große Platzwunde am Kopf. © APA / ERWIN SCHERIAU


Der Übeltäter der Becher-Attacke flüchtete sofort, wurde aber von der Polizei identifiziert und festgenommen.

Autor: det

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..