a Fußball

Fabian Straudi

Fabian Straudi macht’s dem Bruder nach: Wechsel zu Werder Bremen

Straudi Mal zwei: Nachdem sein Bruder Simon bereits im letzten Jahr zum deutschen Traditionsverein Werder Bremen gewechselt ist, ist Fabian Straudi nun nachgezogen.

Der jüngere der Straudi-Geschwister (Fabian ist 16 Jahre alt, sein Bruder Simon 18) weilt schon seit 12. Juli in Bremen und trainiert dort schon eifrig mit der U-17-Mannschaft des deutschen Bundesligisten. Die Meisterschaft wird am 12. August beginnen.

Noch sind einige Formalitäten des Transferszu klären, an der Verpflichtung Straudis ist aber nicht mehr zu rütteln. Im vergangenen Jahr spielte der Mittelfeldakteur, der als technisch versierter Ballverteiler beschrieben wird, in der A-Jugend von St. Georgen, zuvor lief er für die B-Jugend des FC Südtirol auf.

Nun hat Fabian Straudi ein neues Abenteuer in Angriff genommen und will sich bei Werder Bremen beweisen. Also bei jenem Verein, bei dem sein Bruder Simon seit vergangener Saison spielt. Dieser hat jedoch kein einfaches Jahr hinter sich: In der Hinrunde der vergangenen Spielzeit zählte er noch zu den festen Stützen im Mittelfeld der U-19, verpasste die zweite Saisonhälfte aber aufgrund einer Schambeinentzündung. „Er hat seine Verletzung nun aber auskuriert und kann jetzt wieder durchstarten“, so Karlheinz Straudi, der Vater des Brunecker Geschwisterpaars, das in Bremen mittlerweile in einer eigenen Wohnung Quartier bezogen hat.


SN/td



Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210