a Fußball

Giovanni Stroppa, Trainer des FC Südtirol (Huber)

FCS: Der Tabellenzweite kommt ins Drusus Stadion

Die Lega Pro wird am Samstag mit der sechsten Runde fortgesetzt. Der FC Südtirol hat dabei eine äußerst unangenehme Aufgabe zu bewältigen.

Im Drusus Stadion wird ab 15 Uhr nämlich FeralpiSalò zu Gast sein. Das Team vom Gardasee liegt in der Tabelle der Lega Pro derzeit mit zehn Zählern auf dem zweiten Rang. Das einzige Match, das die Mannschaft von Michele Serena in der Spielzeit 2015/16 verloren hat, war das Heimspiel gegen Spitzenreiter Bassano Virtus. Ansonsten feierte der Klub aus der Lombardei, der seit fünf Jahren in der dritten Liga spielberechtigt ist, in der neuen Spielzeit drei Siege und spielte einmal unentschieden.

Der FC Südtirol ist nach zwei Niederlagen in Serie am vergangenen Samstag in Padua dank eines 2:0-Erfolgs wieder auf die Siegerstraße zurückgekehrt und hat den Monat Oktober vielversprechend begonnen. Auch, weil die Mannschaft spielerisch einen überzeugenden Auftritt auf den grünen Rasen gezaubert hat. Nun möchten die Stroppa-Schützlinge Kontinuität in ihre Leistungen bringen und den nächsten Hänger, wie in den beiden Matches gegen Pavia und Bassano, verhindern.

Im Duell der beiden nördlichsten Klubs der Lega Pro kann Trainer Giovanni Stroppa auf denselben Kader wie gegen Padua zurückgreifen. Zwar sind Coser und Sarzi immer noch verletzt, dafür ist Fink nach überstandener Muskelverletzung fit.

Die Bilanz zwischen dem FCS und FeralpiSalò in den bisherigen acht Duellen ist übrigens recht ausgeglichen. Es gab vier Siege für den FCS, ein Unentschieden und drei Erfolge für FeralpiSalò. In der abgelaufenen Saison konnte der lombardische Klub gleich beide direkten Aufeinandertreffen für sich entscheiden.


FC Südtirol – FeralpiSalò, die möglichen Aufstellungen:

FC Südtirol (3-5-2): Miori; Mladen, Tagliani, Bassoli; Tait, Lima, Bertoni, Fink, Crovetto; Maritato, Tulli
Ersatz: Demetz, Brugger, Bandini, Melchiori, Girasole, Cia, Furlan, Kirilov, Gliozzi, Tessaro, Spagnoli
Trainer: Giovanni Stroppa

FeralpiSalò (4-3-2-1): Caglioni; Tantardini, Ranellucci, Leonarduzzi, Allievi; Settembrini, Bertolucci, Maracchi; Bracaletti, Tortori; Romero
Ersatz: Carboni, Codromaz, Pizza, Fabris, Garufi, Pinardi, Pollini, Greco, Broli
Trainer: Michele Serena

Schiedsrichter:
Federico Dionisi aus L'Aquila (Marchi-Elkhayr)


Lega Pro, 6. Spieltag (Samstag, 10. Oktober 2015)

Lumezzane – Pro Patria
Cuneo – Mantua
FC Südtirol – Feralpisalo
Albinoleffe – Pavia
Giana – Bassano Virtus
Pordenone – Cremonese
Pro Piacenza – Alessandria
Cittadella – Padua
Reggiana – AC Renate


Die Tabelle:

1. Bassano Virtus 13
2. Feralpisalo 10
3. Pavia 9
4. Reggiana 9
5. Pordenone 9
6. FC Südtirol 9
7. Cittadella 8
8. Padua 8
9. Giana 8
10. Alessandria 7
11. Pro Piacenza 6
12. Cremonese 6
13. Lumezzane 6
14. Mantua 5
15. Renate 3
16. Albinoleffe 3
17. Cuneo 0
18. Pro Patria 0


https://www.youtube.com/embed/mGxZLV6g7Ls

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210