a Fußball

Marco Martin wird den FC Südtirol verlassen

FCS-Verteidiger Martin ist sich mit Pavia einig

Nun gibt es wohl kein Zurück mehr: Außenverteidiger Marco Martin wird den FC Südtirol definitiv verlassen. Ein neuer Arbeitgeber ist auch schon in Sicht, nämlich der AC Pavia.

Marco Martin hatte bereits vor Wochen seinen Wunsch geäußert, den FC Südtirol nach Vertragsende verlassen zu wollen. Bis zum 30. Juni ist der Defensivspieler noch an die Weiß-Roten gebunden - danach wird er seine Koffer packen und in Richtung Pavia weiterziehen. Der lombardische Drittligist, dessen chinesischer Eigentümer die Serie A als Fernziel ausgerufen hat, hat Martin offenbar einen unterschriftsreifen Dreijahresvertrag vorgelegt. Ihm könnte in Kürze Teamkollege Alessandro Campo folgen, der beim FCS keine Zukunft mehr hat und bereits seit geraumer Zeit mit Pavia in Verbindung gebracht wird.

Marco Martin spielte seit Oktober 2009 - mit Ausnahme eines halbjährigen Intermezzos bei Serie-B-Klub Pescara - ununterbrochen beim FC Südtirol. Dabei brachte er es auf insgesamt142 Einsätze und 6 Ligatore. Zuvor lief der 27-Jährige aus Pordenone für Treviso und Viterbese auf.




Autor: sportnews