a Serie C

Duell der Offensiv-Antreiber: Emanuele Gyasi (rechts) gegen Marco Sansovini. (Foto. DLife)

Fermana - FC Südtirol: Mit Broh, ohne Cia

Mit einem Auswärtsspiel in Fermo nimmt der FC Südtirol das Fußballjahr 2018 in Angriff. Trainer Paolo Zanetti wird dabei kleine Änderungen an der Startelf vornehmen.

Neuzugang Leonardo Candellone ist für das Fermana-Spiel kein Startelf-Kandidat. Im Angriff vertraut Zanetti weiter auf das bewährte Duo Rocco Costantino und Emmanuel Gyasi. Der Italo-Ghanaer zeigte sich schon im Test gegen Innsbruck vor einer Woche in Spiellaune. Costantino hat seine Knieblessur hingegen überwunden und wird an vorderster Front agieren.


Broh spielt für Cia im Mittelfeld


In der Abwehr sind Filippo Sgarbi und Kevin Vinetot gesetzt. Um den letzten Platz in der FCS-Dreierkette kämpfen Marco Baldan und der junge Martin Erlic. In Fermo erhält Baldan den Vorzug vor dem Kroaten – auch weil ihn Zanetti ein schnelleres Umschalten attestiert. Im Mittelfeld wird Jeremy Broh eine Chance von Beginn an erhalten. Der 20-Jährige will mehr Einsatzzeit, war heuer aber oft verletzt. Für ihn bleibt Michael Cia auf der Bank. Der Montaner spürt das harte Training der letzten Tage und ist als Joker eingeplant.

Weil Zanetti einen extrem defensiv eingestellten Gegner erwartet, wird auf der linken Seite Andrea Zanchi den Vorzug gegenüber Paolo Frascatore erhalten. Zudem ist Frascatore, der als linker Halbverteidiger ohnehin besser aufgehoben ist, vorbelastet. Zanetti will ihn im Hinblick auf das wichtige Triestina-Match in einer Woche schonen.


Rächt sich Lupoli erneut am FCS?

Im Hinspiel musste sich der FC Südtirol nach einer 2:0-Führung noch mit einem Punkt zufrieden geben. Damals machte ausgerechnet Arturo Lupoli, der im Sommer in Bozen aussortiert wurde, den Weiß-Roten einen Strich durch die Rechnung. Er ist heuer, zusammen mit Marco Sansovini, der beste Fermana-Torjäger. Die beiden haben bisher fünfmal getroffen – darunter auch beim 2:2-Unentschieden im Hinspiel im Drususstadion.


Serie C, Gruppe B: 22. Spieltag am Samstag, 20. Jänner

Gubbio - Mestre (14.30 Uhr)
Triestina - Ravenna (14.30 Uhr)
Bassano - Santarcangelo (16.30 Uhr)
Pordenone - Fano (16.30 Uhr)
Feralpisalò - Sambenedettese (16.30 Uhr)
Teramo - Vicenza (16.30 Uhr)
Fermana - FC Südtirol (16.30 Uhr)
Albinoleffe - Renate (Montag, 22. Jänner um 20.30 Uhr)



SN/cst

Autor: sportnews