a Frauenfußball

Wie schon im Winter mussten sich Settecasi & Co. auch dieses Mal den Brixnerinnen (in den blauen Trikots) geschlagen geben. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Brixen gewinnt auch das zweite Derby

Eigentlich wollten sich die Unterlandler Damen für die Hinspiel-Niederlage im Südtiroler Serie-B-Duell revanchieren. Doch weit gefehlt. Am Ende jubelte wieder der SSV Brixen Obi.

Ein Elfmetertor von Hannah Bielak entschied das Spiel zugunsten der Brixnerinnen. Dabei hatte das Match vorher viele Parallelen zum Hinspiel, das am 10. Jänner gespielt worden war. Reiner erzielte nach 36. Minuten das erste Tor von Brixen (36.). Das war ihr schon in der Hinrunde gelungen. Genauso wie Sandra Ernandes, die kurz darauf auf 1:1 stellte. Die Unterlandlerin verwandelte einen Elfmeter zum Ausgleichstreffer (40.). Schon im Winter hatte sie aus elf Metern gegen Brixen getroffen. Auch das Siegtor der Brixnerinnen war ein Elfmeter, getreten von Bielak (51.).

Damit steht Brixen auch in der Tabelle vor den Unterland Damen. Diese wiederum haben ihre Saisonziele verfehlt. Denn mit dem Kampf um die vorderen Plätze haben Kapitänin Turrini & Co. nichts zu tun.

SSV Brixen Obi – Unterland Damen 2:1


Brixen: Kosta, Sullmann (ab 53. Strickner), Profanter, Kiem, Lena Messner (ab 27. Markart), Ladstätter, Kerschdorfer (ab 90. Dorfmann), Santin, Reiner, Bjelak, Malouku (ab 46. Niederjaufner, ab 73. Kathrin Messner)

Unterland: Peer, Vuerich, Menegoni, Marmentini, Settecasi, Turrini, Demba, Dallagiacoma, Bon (ab 66. Ferraris), Ernandes, Muco (ab 77. Targa)

Tore: 1:0 Reiner (36.), 1:1 Elfmeter Ernandes (40.), 2:1 Elfmeter Bjelak (51.)

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210