a Fußball

Pierre-Emerick Aubameyang © APA/afp / IAN KINGTON

Hektik am Deadline-Day: Die letzten Deals

Am Deadline-Day geht es traditionsgemäß drunter und drüber – so auch heuer. Hier präsentieren wir die letzten Transfers sowie auch gescheiterte Deals.

Everton hat am letzten Abend des Wintertransfers zwei prominente Spieler unter Vertrag genommen. Die Liverpooler holten den ehemaligen englischen Internationalen Dele Alli von Tottenham und den Niederländer Donny van de Beek von Manchester United. Beide Mittelfeldspieler pendelten bei ihren Clubs zuletzt zwischen Ersatzbank und Tribüne und haben nun die Möglichkeit, ihrer strauchelnden Karriere wieder neuen Schwung zu geben.


Van de Beek wechselte von den Red Devils leihweise bis Saisonende zu den „Toffees“. Alli kommt vorerst ablösefrei, laut britischen Medienberichten, wird nach 20 Pflichtspiel-Einsätzen eine Rate von zwölf Millionen Euro fällig. Inklusive aller Boni könnte die Ablösesumme für den einst hochgelobten 25-jährigen Offensivmann auf bis zu 40 Millionen Euro steigen.

Dele Alli wechselte auf dem letzten Drücker. © AFP / RONNY HARTMANN


Der FC Liverpool geht auf den letzten Metern bei Fabio Carvalho vom FC Fulham doch noch leer aus. Demnach war der Medizincheck schon absolviert, die nötigen Papiere konnte aber nicht vor Transferschluss fertiggestellt und eingereicht werden. Den Reds sei die Zeit ausgegangen, um den Transfer des 19-jährigen Mittelfeldspielers aus Portugal zu finalisieren.

Newcastle United hat den nächsten Wintertransfer kurz vor knapp eingetütet: Von Brighton & Hove Albion kommt Innenverteidiger Dan Burn. Die Magpies zahlen für den 29-Jährigen eine Ablöse von 15 Mio. Euro. Serie B-Klub Parma Calcio verstärkt sich kurz vor Ende des Transferfensters mit Goran Pandev. Der 38-jährige Stürmer kommt von Genoa.
Das Aubameyang-Theater
Pierre-Emerick Aubameyang wechselt von Arsenal zum FC Barcelona. Der Präsident des spanischen Fußball-Topclubs, Joan Laporta, bestätigte am Dienstag entsprechende Medienberichte. Eine offizielle Mitteilung zum Transfer des 32-Jährigen habe es noch nicht gegeben, weil die nötigen Dokumente aus London „eine Minute vor Schließung des Transferfensters“ um Mitternacht eingetroffen seien, erklärte er.
„Die Dokumente aus London kamen eine Minute vor Transferschluss“ Barca-Präsident Joan Laporta

„Wenn alles gut geht, werden wir Aubameyang am Ende der Woche präsentieren“, sagte Laporta vor Journalisten in Barcelona. Welche Details noch fehlen, verriet der Vereinsboss nicht. Er versicherte aber, die medizinische Untersuchung sei erfolgreich absolviert worden, und der Vertrag mit dem Stürmer sei bereits unterzeichnet.

<<<Hier gibt es alle weiteren Transfers am Deadline-Day<<<

Laut Medienberichten wechselt Aubameyang ablösefrei zu den Katalanen. Sein Vertrag in London soll zuvor aufgelöst worden sein. Bei den Gunners hatte der Nationalspieler von Gabun zuletzt seine Position als Kapitän verloren.

Das stundenlange Warten am Flughafen hat sich gelohnt: Der walisische Nationalspieler Aaron Ramsey verlässt Juventus nach zweieinhalb mehr oder weniger verlorenen Jahren und schließt sich den Glasgow Rangers an. Der schottische Top-Klub hat den 31 Jahre alten Mittelfeldspieler bis Saisonende von den Bianconeri ausgeliehen. Kolportiert wurde auch eine Kaufopiton. Um ca. 22 Uhr meldeten die Rangers Vollzug.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH