a Champions League

Alphonso Davies reagiert auf die Niederlage in Villareal. © APA/afp / CHRISTOF STACHE

Sensationelle Bayern-Pleite in der Champions League

Der FC Bayern verliert in Villarreal überraschend mit 0:1 und ist nach einer grottenschlechten Leistung damit noch gut bedient. Real Madrid fertigte indes den FC Chelsea souverän ab.

Im kleinen Fußball-Hexenkessel von Villarreal hat sich ein völlig indisponierter FC Bayern eine große Champions-League-Panne geleistet. Beim 0:1 am Mittwochabend hatte der deutsche Meister sogar noch jede Menge Dusel. Im Rückspiel am kommenden Dienstag müssen die diesmal auch offensiv ideenlosen Münchner gegen den spanischen Europa-League-Sieger ihre Heimstärke ausspielen, um das drohende Viertelfinal-K.O. doch noch abzuwenden.


Die Münchner kamen wie schon im Achtelfinal-Hinspiel bei RB Salzburg (1:1) in der ersten Halbzeit überhaupt nicht in Schwung – weder über außen noch im Zentrum. Der Niederländer Arnaut Danjuma versetzte die 23.500 Zuschauer in Villareal dann mit seinem Tor in der achten Minute früh in Euphorie. Über Giovani Lo Celso gelangte der Ball zu Daniel Parejo, dessen Schussversuch Danjuma mit seinem sechsten Königsklassen-Tor in dieser Saison zur Führung ins Tor lenkte. In Folge fehlte es bei den Bayern an Präzision, Schnelligkeit und Überraschungsmomenten. Nicht ein gefährlicher Torabschluss sprang in den ersten 45 Minuten für den Bundesliga-Spitzenreiter heraus, der in den ersten acht Champions-League-Spielen noch 30 Tore erzielt hatte.

Arnaut Danjuma feiert sein frühes Tor gegen die Bayern. © APA/afp / PIERRE-PHILIPPE MARCOU

Großes Glück hatten die Bayern zudem, dass ein ganz krummes Tor nach Videobeweis wegen Abseits nicht anerkannt wurde, eine verunglückte Flanke von Francis Coquelin senkte sich nämlich kurz vor der Pause ins Bayern-Tor (41.). Bei einem Pfostenschuss von Moreno hatten die Münchner wieder großes Glück (53.). Und dann patzte auch noch Manuel Neuer. Der Keeper spielte Moreno in Höhe des Mittelkreises den Ball in die Füße, doch der Spanier verfehlte mit einem 50-Meter-Schuss knapp das leere Tor (62.).

Erstmals nach viereinhalb Jahren verloren die zeitweise taumelnden Bayern wieder ein Auswärtsspiel in der Champions League – und wie beim 0:3 bei Paris Saint-Germain im September 2017 hieß der gegnerische Trainer wieder Unai Emery. Die Verärgerung stand Trainer Julian Nagelsmann ins Gesicht geschrieben.

Ein Dreierpack von Karim Benzema

An der Londoner Stamford Bridge war Real von Beginn an das gefährlichere Team – Vinicius Junior traf in der zehnten Minute die Latte. Titelverteidiger Chelsea hatte mit Ausnahme eines von Thibaut Courtois parierten Freistoßes von Reece James (15.) lange nichts zu bieten, dafür konnten sich die Gäste wieder einmal auf Benzema verlassen.

Der Franzose leitete in der 21. Minute einen Angriff mit einem Außenrist-Pass auf Vinicius Junior selbst ein und verwertete die Flanke des Brasilianers aus rund zwölf Metern mit einem wuchtigen Kopfball ins kurze obere Eck. Drei Minuten später köpfelte Benzema neuerlich sehenswert ein – diesmal in Rückenlage nach Flanke von Luka Modric.

Karim Benzema ist der Torgarant von Real Madrid. © APA/afp / ADRIAN DENNIS

Chelsea schöpfte noch einmal Hoffnung, als Kai Havertz ebenfalls per Kopf erfolgreich war (40.), doch dann schlug Benzema zum dritten Mal zu. Wenige Sekunden nach Wiederanpfiff spielte Chelsea-Goalie Edouard Mendy einen schlechten Pass auf Antonio Rüdiger. Der bereits mit Gelb verwarnte deutsche Teamspieler konnte nicht mehr klären und Benzema rollte den Ball ins leere Tor (46.).

Chelsea war danach bemüht, dem Spiel eine Wende zu geben, doch Ex-„Blues“-Keeper Courtois zeigte bei einem Schuss von Cesar Azpilicueta eine starke Parade (50.) und ein Kopfball von Romelu Lukaku flog knapp am langen Eck vorbei (69.). Die Real-Abwehr war in Folge nicht mehr zu bezwingen und die Spanier kehrten mit einem 3:1 nach Hause zurück.

Die Ergebnisse
Villareal – Bayern 1:0
Tore: 1:0 Danjuma (8.)

Chelsea – Real Madrid 1:3
Tore: 0:1 Benzema (21.), 0:2 Benzema (24.), 1:2 Havertz (40.), 1:3 Benzema (46.)

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH