a Nationalteams

Niemand will gegen Russland spielen. © ANSA / LESZEK SZYMANSKI

Auch Tschechien boykottiert WM-Quali gegen Russland

Die 3 möglichen Fußball-WM-Play-off-Gegner Russlands weigern sich geschlossen, zu den Entscheidungsspielen Ende März anzutreten.

Nach dem polnischen und schwedischen verkündete am Sonntag auch der tschechische Fußball-Verband, „unter keinen Umständen“ gegen Russland spielen zu wollen. Damit gerät der Weltverband FIFA noch stärker unter Druck, eine Lösung für die Play-off-Spiele am 24. und 29. März zu präsentieren.


In diesen sollte laut ursprünglichem Plan zunächst Polen in Russland spielen, der Sieger 5 Tage später wieder in Russland auf den Gewinner der Partie von Schweden und Tschechien treffen. Der tschechischen Verbandsmitteilung zufolge soll nun der Kontakt zur FIFA und auch zur Europäischen Fußball-Union UEFA aufgenommen werden. In den europäischen Play-offs zur WM-Endrunde in Katar (21. November bis 18. Dezember) werden insgesamt drei Tickets vergeben.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH