a England

Trainer Klopp und Liverpool siegen 1:0 in Sheffield © PIXATHLON/SID

Dank Torwartfehler: Glücklicher Sieg für Liverpool

Fünf Tage nach seiner Wahl zum Welttrainer des Jahres hat Teammanager Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool in der englischen Premier League durch einen glücklichen Sieg seine weiße Weste gewahrt.

Zum Auftakt des siebten Spieltags gewann der Champions-League-Sieger beim Aufsteiger Sheffield United 1:0 (0:0) und bleibt mit einer perfekten Bilanz von sieben Siegen an der Tabellenspitze.

„Wir hatten gute Momente. Es war eines dieser Spiele, die du gewinnen musst, aber nicht zu viel darüber nachdenken solltest“, sagte Klopp: „Ein Team hatte es verdient zu gewinnen, das waren wir. Aber allen Respekt für Sheffield United, sie waren robust.“

Im ältesten Stadion der Welt, in dem noch Profi-Fußball gespielt wird, erzielte Georginio Wijnaldum (70.) mit dem ersten Schuss der Gäste aufs Tor den entscheidenden Treffer für die Reds - dank gütiger Mithilfe von United-Schlussmann Dean Henderson, der den Fernschuss durch seine Hände und Beine kullern ließ.

Oliver McBurnie (4.) und Callum Robinson (21.) hatten zunächst beste Chancen, die Blades in Führung zu bringen. Die erste nennenswerte Aktion für Liverpool hatte Superstar Mohamed Salah (26.), der knapp am Tor vorbeischoss. Sadio Mane (43.) traf kurz vor der Pause aus fünf Metern den Pfosten.

Nach dem Wechsel verhinderte Liverpools Keeper Adrian bei einem tückischen Fernschuss von Oliver Norwood (64.) die Führung für Sheffield, ehe Henderson den beherzten und sehenswerten Auftritt seiner Mannschaft äußerst unglücklich ruinierte. Im vierten Anlauf war es der erste Sieg der Reds in der Premier League an der Bramall Lane.

Heimsiege für Chelsea und Tottenham
Europa-League-Sieger FC Chelsea und Champions-League-Vorjahresfinalist Tottenham Hotspur feierten jeweils Heimsiege. Chelsea setzte sich ohne Nationalspieler Antonio Rüdiger (Leistenprobleme) gegen Brighton & Hove Albion 2:0 (0:0) durch und verbesserte sich durch den dritten Saisonsieg unter Teammanager Frank Lampard mit elf Punkten auf Rang sechs.

Nach dem blamablen Ausscheiden im Ligapokal beim Viertligisten Colchester United unter der Woche bezwang Tottenham den FC Southampton mit Trainer Ralph Hasenhüttl 2:1 (2:1) und kletterte auf Platz vier mit elf Zählern.

Autor: sid

Empfehlungen

© 2020 Sportnews - IT00853870210