a England

Liverpool scheitert im FA-Cup sensationell an den Wolves © SID / PAUL ELLIS

Liverpool scheitert überraschend in der dritten FA-Cup-Runde

Premier-League-Tabellenführer FC Liverpool ist in der dritten Runde des englischen FA-Cups überraschend ausgeschieden.

Die Mannschaft von Teammanager Jürgen Klopp verlor auch das zweite Pflichtspiel im neuen Jahr, beim Aufsteiger Wolverhampton Wanderers mussten sich die Reds mit 1:2 (0:1) geschlagen geben.

Die Tore für die Wolves erzielten Raul Jimenez (38.) und Ruben Neves (55.), Divock Origi (51.) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich. Klopp gönnte einigen Stammspielern eine Auszeit, er verzichtete unter anderem auf Torhüter Alisson, Virgil van Dijk sowie Sadio Mane. Mohamed Salah und Roberto Firmino wurden erst in der 70. Minute eingewechselt.

Jubel bei den Wanderers. © APA/afp / PAUL ELLIS

Damit gelang Wolverhampton das gleiche Kunststück wie vor zwei Jahren, als die Wolves in der vierten Runde ebenfalls mit 2:1 an der Anfield Road triumphiert hatten.

Am vergangenen Sonntag hatte die Klopp-Elf im Spitzenspiel der Premier League beim englischen Fußball-Meister Manchester City mit 1:2 (0:1) verloren.

Restliche Topteams geben sich keine Blöße

Die anderen Topteams der Liga hatten sich keine Blöße gegeben. Zuvor hatten Meister Manchester City (7:0 gegen Rotherham United), sein Stadtrivale United (2:0 gegen FC Reading), der FC Arsenal (3:0 in Blackpool), Cupverteidiger FC Chelsea (2:0 gegen Nottingham Forest) und Tottenham Hotspur (7:0 bei den Tranmere Rovers) ohne größere Probleme die nächste Pokalrunde erreicht.

Die City-Spieler (v.l.) Phil Foden, Riyad Mahrez und Raheem Sterling feiern den Sieg. © APA/afp / OLI SCARFF

In der vierten Runde kommt es zum Spitzenspiel zwischen dem FC Arsenal und Manchester United, Stadtrivale City trifft auf Burnley, Tottenham Hotspur muss zu Crystal Palace.

Autor: sid/am

Empfehlungen

© 2020 Sportnews - IT00853870210