a Frankreich

Paris feiert, Monaco geht unter: Jetzt bekommen die Auswärtsfans ihr Geld zurück. © APA/afp / THOMAS SAMSON

Nach 1:7-Pleite: Monaco erstattet Fans das Ticket

Mit einem 7:1-Heimsieg in der Tasche, feierte Paris Saint Germain am Sonntagabend den Meistertitel. Die unterlegene Mannschaft, AS Monaco, sammelt derweil Punkte bei den eigenen Fans.

PSG-Superstar Neymar hingegen weniger. Der Brasilianer (er laboriert zur Zeit an einer Fußverletzung) war bei den Meisterfeierlichkeiten nicht zu sehen. Der Grund: Neymar war Pokerspielen.

Dabei verpasste Neymar nicht nur den Moment des Titelgewinns, sondern auch die sieben Treffer seiner Teamkollegen gegen Monaco. Eine Blamage für die Monegassen, die kurz darauf mit folgendem Statement aufhorchen ließen: „Der AS Monaco hat beschlossen, den rot-weißen Fans, die heute auf der Gästetribüne waren, die Tickets rück zu erstatten“, gab der Club noch am Sonntagabend auf Twitter bekannt. Grund dafür sei das beschämende Auftreten der eigenen Mannschaft im Pariser Prinzenpark.

Autor: cst