a Spanien

Lionel Messi und Luka Modric: Sie werden zu den Hauptdarstellern zählen. © AFP / LLUIS GENE

„Größtes Spiel der Welt“: Clásico heizt Titelkampf an

Beim Duell zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona geht es am Samstag nicht nur um die ewige Rivalität der beiden Fußball-Giganten. Beide jagen dabei auch einen dritten Club.

Karim Benzema gab sich erst gar keine Mühe, die Bedeutung des Spiels klein zu reden. „Für mich und jeden ist es das größte Spiel der Welt“, sagte der Stürmer von Real Madrid. Für den Franzosen und sein Team steht am Samstag (21.00 Uhr) das Highlight der Saison an: Der Clásico, das Aufeinandertreffen von Real und dem FC Barcelona, das Spiel, das die spanischen Fußball-Anhänger elektrisiert. „Clásicos sind Spiele, die von Kindesbeinen an jeder guckt, und ich fühle mich glücklich, dass ich sie spielen darf“, sagte Benzema, der seit 2009 in Madrid unter Vertrag steht.


Barcelonas Jungstar Pedri feierte sein Clásico-Debüt im vorigen Oktober mit einer für die Katalanen unerfreulichen 1:3-Schlappe. Sein zweites Duell und das 246. insgesamt soll mit einer Revanche enden. Der Clásico als solcher sei ein sehr wichtiges Spiel, weil es so viel für die Fans bedeute, sagte der 18-jährige Mittelfeldspieler. „Wir werden versuchen, drei Punkte zu holen, das wäre echt wichtig für uns.“ Denn neben dem Prestige geht es auch um den Titelkampf in der spanischen Primera División hinter Tabellenführer Atlético Madrid.

Viel mehr als nur ein Fußballspiel
Ein Sieg der Katalanen über die Königlichen ist schon für sich immer ein Triumph, der für die Fans mehr als alle anderen Erfolge gilt. Es geht nicht nur um Fußball, sondern auch um die kulturelle und politische Rivalität zwischen den beiden größten Städten Spaniens und zwischen dem nach Unabhängigkeit strebenden Katalonien und der Hauptstadt des Landes.

Aber sowohl Barça mit dem argentinischen Weltfußballer Lionel Messi als auch Real hoffen zugleich auf einen wichtigen Sieg auf dem Weg zum Titelgewinn in der Liga. Die Katalanen liegen nur noch einen Punkt hinter dem zuletzt schwächelnden Tabellenführer Atlético Madrid. „In der Umkleidekabine des FC Barcelona ist allen klar, dass ein Sieg gegen die Mannschaft von Zinedine Zidane den fast endgültigen Durchbruch an die Spitze der Liga bedeuten könnte“, schrieb die Zeitung Mundo Deportivo am Freitag.

Auch Real rechnet sich noch gute Chancen auf den Titel aus, der Abstand zur Tabellenspitze ist aber größer. „Bei Barça sind sich alle sicher, dass ein Sieg im Alfredo-di-Stéfano-Stadion Real Madrid schwer treffen und verunsichern würde“, befand die Zeitung. Zugleich würde der Druck auf Atlético steigen, das „physisch und emotional“ angeschlagen scheine.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210