a Spanien

Lewandowski richtet zum Abschied nochmals Worte an die Bayern-Fans. © APA/dpa / Sven Hoppe

Lewandowski feiert seinen Barca-Wechsel auf Mallorca

Weltfußballer Robert Lewandowski hat seinen Wechsel vom FC Bayern München zum FC Barcelona auf der Urlaubsinsel Mallorca gefeiert.

Der 33-jährige Pole traf am Samstag auf der Urlaubsinsel ein und fuhr sofort zu Frau und Töchtern, um gemeinsam zu feiern, wie die Mundo Deportivo und andere spanische Medien am Sonntag berichteten. Am Flughafen Son Sant Joan von Palma habe er zu den zahlreich erschienen Reportern gesagt: „Ich bin sehr glücklich.“


Diese Worte erschienen am Sonntag auch groß auf Spanisch auf den Titelseiten mehrerer katalanischer Blätter. Auf Fotos ist Lewandowski mit Sonnenbrille, schwarzer Baseballmütze und Rucksack mit sehr froher Miene zu sehen. Der Profi sollte den Berichten zufolge am Sonntag von Palma direkt in die USA fliegen. Dort soll er sich zunächst der obligatorischen medizinischen Untersuchung unterziehen, bevor er zur Mannschaft stößt.

Das Team der Katalanen war Samstagnachmittag in die USA geflogen. Trainiert wird auf der Anlage von Inter Miami, dem Club von David Beckham. Das erste Testspiel gegen Inter Miami steht am Mittwoch (20. Juli) an. Es folgen Begegnungen gegen den Erzrivalen Real Madrid (23.), gegen Juventus (26.) und New York Red Bulls (30.). Die offizielle Vorstellung Lewandowskis soll laut Medien nach der für den 31. Juli angesetzten Rückkehr der Delegation nach Barcelona erfolgen.

Robert Lewandowski vor wenigen Tagen im Bayern-Training. © APA/afp / CHRISTOF STACHE


Lewandowski hat sich am späten Samstagabend via Social Media vom FC Bayern München verabschiedet. Er danke seinen Teamkollegen, allen Mitarbeitenden und dem Management des FC Bayern. „Sowie allen, die mich unterstützt haben und es uns ermöglicht haben die vielen Titel zu holen“, ergänzte Lewandowski. „Ich bin sehr stolz auf alles, was wir gemeinsam erreicht haben.“ Vor allem aber wolle er sich bei den Fans bedanken. „Ihr seid es, die den Verein ausmachen. Wir, die Spieler, sind nur für einen Moment da. Für mich währte dieser Moment acht wunderbare Jahre, die ich für immer in meinem Herzen behalten werde“, betonte Lewandowski.

Der deutsche Meister und der FC Barcelona hatten am Samstag bestätigt, dass der Torjäger trotz seines noch bis 2023 geltenden Vertrages den FC Bayern verlassen wird. Die Münchner sollen dafür laut Medienberichten bis zu 50 Millionen Euro Ablöse erhalten. Sie hatten zuletzt den immer deutlicher formulierten Wechselwunsch Lewandowskis zunächst abgelehnt.
„Es waren unnötige Dinge dabei, von beiden Seiten.“ Lewandowski über das Transfer-Hickhack

Die vielen Störgeräusche rund um seinen Wechsel verteidigte er. „Es waren acht wunderbare Jahre hier. Von daher hoffe ich, dass wir mit etwas Abstand das, was die vergangenen Wochen passiert ist, vergessen können. Es waren unnötige Dinge dabei, von beiden Seiten“, sagte Lewandowski der Bild am Sonntag. „Ich kenne das Geschäft, ich weiß, was gesagt und geschrieben wurde. Viel war unnötig, viele falsche Gerüchte.“

Lewandowski hatte trotz Vertrags in München auf einen Wechsel noch in diesem Sommer gedrängt. „Ich habe gesagt, dass beide Seiten Dinge gemacht haben, die unnötig waren. Aber vielleicht mussten eben gewisse Dinge passieren, damit der Wechsel am Ende möglich war. Ich denke, dass nun beide Seiten zufrieden sind. Bayern bekommt viel Geld, ich darf nach Barcelona“, erklärte Lewandowski.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH