a Spanien

Wird noch länger auf der Tribüne sitzen: Ousmane Dembele © APA/afp / JOSEP LAGO

Muskelriss: Dembele fällt noch länger aus

Der französische Fußball-Weltmeister Ousmane Dembele muss wegen einer erneuten Verletzung beim spanischen Meister FC Barcelona länger als geplant pausieren und im schlechtesten Fall um seine Teilnahme an der EM-Endrunde (12. Juni bis 12. Juli) bangen.

Einen Tag nach dem Ausstieg von Borussia Dortmunds früherem Bundesliga-Star aus Barcelonas Montag-Training diagnostizierten die Vereinsärzte bei dem 22-Jährigen einen Muskelriss im rechten Oberschenkel. Das teilte der Klub mit. Zudem scheint eine Operation nicht ausgeschlossen.

Unabhängig von einem möglichen Eingriff bedeutet die Verletzung einen schweren Rückschlag für Dembeles EM-Hoffnungen. Zunehmend kristallisieren sich dabei die Oberschenkel als seine großen Schwachstellen heraus, denn bereits zum dritten Mal im Saisonverlauf durchkreuzen Beschwerden in diesem Bereich die Pläne des Flügelspielers.

Erst vor wenigen Tagen war Dembele nach der Genesung von einer langwierigen Oberschenkelverletzung im rechten Bein aus dem Champions-League-Gruppenspiel Ende November gegen Dortmund wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Sein Comeback war noch für Februar vorgesehen. Schon im ersten Abschnitt der laufenden Spielzeit war das Offensiv-Ass wegen einer Blessur am linken Oberschenkel fünf Wochen ausgefallen.

Mit Blick auf die EM läuft Dembele spätestens durch die neueste Hiobsbotschaft zusehends die Zeit davon. Eine Operation könnte womöglich schon sein Aus für das Turnier besiegeln.

Autor: sid

Empfehlungen

© 2020 Sportnews - IT00853870210