a Frauenfußball

Juventus setzte sich spät gegen Milan durch. © juventus.com

Elisa Pfattner feiert ersten Titel mit Juventus

Am Wochenende durfte Elisa Pfattner ihren ersten Titel mit Juventus bejubeln. Die 17-jährige Latzfonserin stand beim Finalsieg über Milan im Kader der Bianconere.

Im Finale von Frosinone besiegte Juventus den AC Milan mit 2:1 und sicherte sich den italienischen Supercup. Für die Turinerinnen, die Italiens Frauenfußball seit Jahren dominieren, war es der dritte Triumph in Folge.


Pfattner stand sowohl im Halbfinale gegen Sassuolo, das Juve nach einem 1:1 erst im Elfmeterschießen für sich entschied, als auch im Endspiel im Aufgebot. In beiden Partien kam sie aber nicht zum Einsatz. Dennoch durfte Südtirols größtes Frauenfußball-Talent nach dem Erfolg über Milan die Siegermedaille in Empfang nehmen und gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen den Cup in den Himmel von Frosinone recken. Das Siegtor für Juventus hatte Cristiana Girelli erst in der 88. Minute erzielt.

Ungeschlagen in der Liga
In der Serie A geht es für Tabellenführer Juve, der nach 11 Spielen noch keinen Punkt abgegeben hat, am 16. Jänner gegen Pomigliano weiter.

In der Champions League haben die Turinerinnen erstmals das Viertelfinale erreicht. Dort treffen sie Ende März auf Olympique Lyon. Das Königsklassen-Endspiel steigt in diesem Jahr am 22. Mai im Juventus Stadium.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH