a Italienpokal

Andrea Pinamonti durfte am Pokal-Dienstag gleich zweifach jubeln. © ANSA / ANGELO CARCONI

Pinamonti glänzt im Pokal – Auch Fiorentina weiter

Der Stürmer vom Nonsberg hat Genoa ins Achtelfinale der Coppa Italia geschossen. Mit Fiorentina löste am Dienstag ein zweiter Serie-A-Klub das Ticket für die nächste Runde.

Genoa hat sich mit einem 3:2-Sieg gegen den von Ex-FCS-Trainer Paolo Zanetti trainierten Zweitligist Ascoli ins Achtelfinale gezittert. Bis zur 70. Minute führte der krasse Außenseiter sogar mit 2:1, ehe Criscito und der 20-jährige Andrea Pinamonti mit seinem zweiten Treffer doch noch die Wende herbeiführten.

Viel Mühe hatte auch Fiorentina zuhause gegen Cittadella. Der Erstligist aus der Toskana, der seinen prominenten Offensivkräften Federico Chiesa und Franck Ribery eine Verschnaufpause gönnte, gewann gegen den Underdog am Ende mit 2:0. Beide Treffer erzielte Marco Benassi.

Bereits am Dienstagnachmittag hatte sich Cremonese im Zweitliga-Duell gegen Empoli mit 1:0 behauptet. Am Mittwoch und Donnerstag stehen im Pokal unter anderem die Serie-A-internen Duelle Udinese gegen Bologna und Cagliari gegen Sampdoria am Programm. Die absoluten Top-Klubs sind bereits für das Achtelfinale gesetzt.

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210