a Serie C

Davide Voltan ist für den FC Südtirol unverzichtbar: Im Frühjahr stehen für den Offensivspieler bereits 7 Scorerpunkte auf dem Konto.

Bitterer Schlag: Der Unterschiedsmacher fällt aus

Mit Davide Voltan ist dem FC Südtirol auf dem Wintertransfermarkt ein echter Glücksgriff gelungen. Jetzt muss der heimliche „Star“ der Weißroten aber erst einmal pausieren.

4 Tore und 3 Vorlagen stehen für Davide Voltan im weißroten FCS-Dress zu Buche. Keine Frage, der Winterneuzugang hat in Bozen eingeschlagen wie eine Bombe. Gemeinsam mit Daniele Casiraghi bildet der 25-Jährige die Doppelzehn im neuen 4-3-2-1-System von Trainer Stefano Vecchi.


In den nächsten drei Wochen muss Casiraghi allerdings ohne seinen kongenialen Partner auskommen. Voltan hat sich nämlich im Heimspiel gegen Arezzo eine Muskelverletzung im rechten Oberschenkel zugezogen und musste noch vor der Halbzeitpause ausgewechselt werden. Der FC Südtirol hat seit einiger Zeit mit zahlreichen Muskelverletzungen zu kämpfen.

Bereits im Vorjahr, als während des Lockdowns keine Spiele stattfanden, fielen im entscheidenden Playoff-Spiel gegen Triestina zahlreiche Spieler mit Muskelblessuren aus. In der laufenden Saison hat es ebenfalls bereits eine Reihe an FCS-Akteuren erwischt, darunter Raphael Odogwu, Hannes Fink, Mattia Marchi oder Jan Polak.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210