a Serie C

Will in Südtirol sesshaft werden: Daniele Casiraghi.

Casiraghi plant seine Zukunft: „Warum sollte ich weggehen?“

Mit 13 Treffern führt Daniele Casiraghi die interne Torschützenliste beim FC Südtirol deutlich an. Während er mit den Weißroten um den Aufstieg in die Serie B kämpft, plant er auch seine Zukunft in Bozen – wie er dem Tagblatt Dolomiten (Samstagsausgabe) verriet.

„Nirgends geht es mir so gut wie hier. Warum sollte ich von hier weggehen wollen? Dies würde ich bestimmt bereuen“, so der 28-jährige Lombarde. Dass die Worte von Casiraghi keine leeren Worthülsen sind, untermauert die Tatsache, dass er sich in der Südtiroler Landeshauptstadt eine Wohnung gekauft hat. Bisher wohnte er in einer Mietwohnung in Eppan.


Auch sportlich läuft es für den offensiven Mittelfeldspieler hervorragend. In den letzten 9 Spielen hat er 7-mal getroffen, das eine oder andere Traumtor inklusive. „Seit Jahren hatte ich mir eine bessere Torausbeute vorgenommen. Dass es aber in dieser Saison gleich so gut laufen würde, damit hatte ich nicht gerechnet“, so Casiraghi.

Auf dem Platz geht es für den FCS-Toptorschützen am Montag weiter. Das Abendspiel zwischen Triestina und dem FC Südtirol wird ab 21 Uhr live auf Raisport übertragen.


Das ausführliche Porträt über Daniele Casiraghi lesen Sie in der Samstagsausgabe des Tagblatts Dolomiten.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210