a Serie C

Simone Davi präsentiert seine Auszeichnung.

Davi und Odogwu: FCS-Spieler prämiert

Die Galà del Calcio Triveneto, die traditionelle Preisverleihungszeremonie der italienischen Fußballergewerkschaft AIC, feiert in diesem Jahr ihr 20. Jubiläum. Auch zwei Spieler des FC Südtirol wurden prämiert.

Aufgrund der geltenden Covid-Einschränkungen kann die diesjährige Auflage nicht wie gewohnt im „Teatro Comunale“ von Vicenza, dem Sitz der AIC, stattfinden. Deshalb hat sich die Fußballergewerkschaft dazu entschieden, die jeweiligen Auszeichnungen in den Heimstätten der einzelnen Klubs zu übergeben.


Die Auszeichnung des besten Spielers des FC Südtirol 2019/20 wurde an Simone Davi verliehen. Das Eigengewächs des weißroten Clubs wurde am heutigen Nachmittag von Paolo Bianchet, dem Lega Pro-Vertreter der AIC, im FCS Center prämiert. Angreifer Raphael Odogwu wurde hingegen zum besten Spieler der letztjährigen Virtus Verona gewählt und heute ebenfalls im FCS Center prämiert.

Die Auszeichnungen werden von der Fußallergewerkschaft AIC und der USSI (Unione Stampa Sportiva) verliehen.

Für die Spielsaison 2019/20 wurden folgende Spieler prämiert
Serie A: Mattia Zaccagni (Hellas Verona) und Juan Agustin Musso (Udinese)
Serie B: Riccardo Meggiorini (Chievo Verona) Manuel Iori (Cittadella), Patrick Ciurria (Pordenone) und Attia Aramu (Venezia)
Serie C: Luis Maldonado (Arzignano), Ronaldo (Padova), Guido Gomez (Triestina), Simone Davi (FC Südtirol) und Raphael Odogwu (Virtus Verona).
Bester Trainer: Ivan Juric (Hellas Verona)
Beste Fußballerin: Sofia Cantore (Hellas Verona)
Bester Futsalspieler: Pablo Belsito (Came Dosson)
Bester Schiedsrichter: Daniele Orsato

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210