a Serie C

Simone Mazzocchi wurde bei Atalanta ausgebildet. © atalanta.it

De Luca kommt wohl nicht, dafür der junge Mazzocchi

Der FC Südtirol hat einen neuen Stürmer unter Vertrag genommen. Simone Mazzocchi, 19 Jahre, kommt aus der Jugendschmiede von Atalanta nach Bozen. Das heißt allerdings auch, dass der FCS im Kampf um Manuel De Luca den Kürzeren gezogen hat.

Der Bozner Stürmer, der im Vorjahr bei Serie-C-Klub Renate unter Vertrag stand und zurzeit bei seinem Stammverein Torino weilt, wird aller Voraussicht nach in der Lombardei bleiben. De Luca wird zu Alessandria ausgeliehen. Dort trifft er auf Manuel Fischnaller. Bereits vor einigen Tagen hatte FCS-Sportdirektor Paolo Bravo auf SportNews -Anfrage betont, dass es einige Konkurrenten bei der Verpflichtung von De Luca gibt. Eine offizielle Bestätigung von Alessandria steht noch aus.

Anstelle von De Luca kommt jetzt Simone Mazzocchi zum FCS. Der Mailänder ist gleich alt wie der ehemalige FCS-Jugendspieler (beide sind Jahrgang 1998) und hat im Vorjahr bei Siracusa gespielt. Ausgebildet wurde Mazzocchi bei Serie-A-Klub Atalanta, der eine der besten Jugendakademien Europas hat. Tor ist dem 1,78 Meter großen Stürmer dabei keines gelungen. Das soll er jetzt beim FC Südtirol nachholen. Mazzocchi ist der erste Neuzugang für den Angriff.

Er wird allerdings nicht der einzige Neue im FCS-Sturm bleiben. Zum einen ist der Verbleib von Rocco Costantino (er möchte in die Serie B wechseln) ungewiss. Zum anderen versucht Bravo einen erfahrenen Angreifer zum FCS zu lotsen. Gut möglich, dass es in den nächsten Tagen weitere Neuigkeiten im FCS-Angriff gibt.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210