a Serie C

FCS-Coach Stefano Vecchi kehrt nach seiner Sperre zurück. © Bordoni

Der FCS will sich diesmal eine bessere Ausgangslage erarbeiten

Für den FC Südtirol beginnt am Sonntag das Playoff-Viertelfinale gegen Avellino. Die Weiß-Roten wollen sich dabei eine bessere Ausgangsposition für das Rückspiel erarbeiten, als es in der Runde zuvor gegen Pro Vercelli der Fall war.

Durch die 1:2-Niederlage in Vercelli standen Hannes Fink & Co. am Mittwoch im Rückspiel des Playoff-Achtelfinals mit dem Rücken zur Wand. Diese Aufgabe hat die Vecchi-Truppe schließlich gut gemeistert – auch, wenn es am Ende noch einmal ganz eng wurde.


Bei der Auslosung am Donnerstag hatte der FCS dann erneut kein Losglück. Im Viertelfinale wartet nämlich mit Avellino ein echter Brocken. Die Süditaliener gelten als die stärkste Mannschaft, die nicht gesetzt ist. So beendete der Traditionsverein aus Kampanien, der zwischen 1978 und 1988 zehn Jahre hintereinander in der Serie A spielte, den diesjährigen Grunddurchgang im C-Kreis auf Rang 3. Auch der FCS belegte bekanntlich im B-Kreis am Ende den 3. Rang, wobei Fabian Tait & Co. 7 Punkte mehr als Avellino sammelten.

Der FC Südtirol kann nahezu aus dem Vollen schöpfen
Wie schon gegen Pro Vercelli würden dem FC Südtirol auch gegen Avellino zwei Unentschieden für den Einzug in die nächste Runde reichen. Bei Toregleichheit nach Hin- und Rückspiel entscheidet der bessere Punkteschnitt zu Gunsten der Südtiroler.

Verzichten muss der FC Südtirol im Hinspiel auf den gelbgesperrten Emanuele Gatto. Ihn wird Leandro Greco auf der Sechserposition ersetzen. Wieder mit dabei sind hingegen Trainer Stefano Vecchi und Innenverteidiger Marco Curto, die wegen angeblicher Blasphemie zuletzt gesperrt fehlen. Hamza El Kaouakibi könnte nach seiner Verletzung ebenfalls wieder im Kader stehen.

Die Partie am Sonntag beginnt um 17.30 Uhr und wird von SportNews mit einem Liveticker begleitet.
Playoff-Viertelfinale, Hinspiele
Sonntag (17.30 Uhr):
Feralpisaló – Alessandria
Renate – Padova
Avellino – FC Südtirol

Sonntag (18 Uhr):
Albinoleffe – Catanzaro

Schlagwörter: Fussball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210