a Serie C

Marco Curto wechselt zum FC Südtirol. © pm

Ein neues Abwehr-Talent für den FCS

Der FC Südtirol hat seine Personalplanungen für die kommende Saison weiter vorangetrieben. Die Weiß-Roten schnappen sich ein junges Innenverteidiger-Talent.

Dabei handelt sich um Marco Curto, der zuletzt beim FC Empoli unter Vertrag stand. Der 21-Jährige unterschreibt einen Dreijahresvertrag beim FCS. Damit haben die Weiß-Roten nach Hamza El Kaouakibi den zweiten neuen Verteidiger verpflichtet.

Zuletzt an Virtus Verona ausgeliehen
Geboren am 5. Jänner 1999 in Neapel, wurde Curto im Jugendsektor des AC Milan ausgebildet (2015-2017). Seine erste Primavera-Meisterschaft bestritt der gelernte Innenverteidiger dann für Empoli, das zuvor seine Transferrechte erworben hatte.

Im Sommer 2018 wechselte Curto zu Reggina in die Serie C, kehrte im Januar aber zu Empoli zurück. Nach einer starken Rückrunde mit den Junioren, wechselte er im Sommer 2019 auf Leihbasis zu Virtus Verona. Dort bestritt Curto insgesamt 19 Serie-C-Matches, 15 davon als Stammspieler.

„Ich kann es kaum erwarten, endlich wieder Fußball zu spielen. Mein letztes offizielles Match geht nämlich auf den diesjährigen Februar zurück. Jetzt werde ich alles geben, um meinem Team zu helfen und ein wichtiger Bestandteil des FC Südtirol zu werden“, sagte Curto bei seiner Vertragsunterschrift.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210