a Serie C

Schoss den FC Südtirol zum Sieg: Alessandro Malomo. © Bordoni

Sieg mit Schönheitsfehler: Der FCS enteilt der Konkurrenz

Einfach stark, was der FC Südtirol zurzeit abliefert: Am Mittwochnachmittag entschieden die Weiß-Roten das Nachholspiel gegen Legnago, das nur 45 Minuten dauerte, für sich – und nehmen in der Tabelle Reißaus.

Dieser FCS ist reif für den Titel! Auch die schwierige und vor allem außergewöhnliche Prüfung gegen Legnago wurde gemeistert: Am Mittwoch siegten die Weiß-Roten im „45-Minuten-Spiel“ gegen das Team des Bozners Lorenzo Sgarbi mit 2:1. Damit hat die Truppe von Ivan Javorcic den Vorsprung an der Tabellenspitze auf 6 Punkte ausgebaut. Nur einen kleinen Schönheitsfehler gab es: Erstmals seit dem 4. September (oder seit 1018 Minuten) musste Torhüter Giacomo Poluzzi wieder einen Gegentreffer hinnehmen. Eine beeindruckende Serie ging somit zu Ende.


Es war ein skurriles Spiel, das die FCS-Kicker am Mittwoch in Angriff nehmen mussten. Das Match gegen Legnago war aufgrund der heftigen Regenfälle am 26. September nach der ersten Halbzeit abgebrochen worden, nun folgte die Fortsetzung beim Stand von 1:0 für den FC Südtirol (das Tor hatte Raphael Odogwu erzielt).

Goldjunge Malomo
Kurios: Trainer Javorcic ließ die beiden Innenverteidiger Marco Curto und Giovanni Zaro draußen, weil sie am 26. September in der ersten Hälfte Gelb gesehen hatten und bei einer weiteren Verwarnung vom Platz geschickt worden wären, dafür spielten Kevin Vinetot und Alessandro Malomo.

Eine goldrichtige Entscheidung, wie sich herausstellen sollte: Denn ausgerechnet Malomo war es, der den 2:1-Siegtreffer besorgte. Der FCS ist nun an der Spitze alleine auf weiter Flur! Am Sonntag steht das Auswärtsspiel gegen Seregno an.

Die Highlights

  • Eine kalte Dusche für den FCS nach 5 Spielminuten: Nicola Ciccone schlägt eine butterweiche Flanke auf den zweiten Pfosten, wo Juanito Gomez sicher einköpfelt (50.) – 1:1!
  • Die Antwort der Weiß-Roten kommt postwendend: Eckball Daniele Casiraghi, Kopfballverlängerung Matteo Rover und Malomo, der aus wenigen Zentimetern einschiebt – 2:1 für den FCS (59.).
  • In den Schlussminuten kann Raphael Odogwu nach Zuckerpass von Simone Davi alles klar machen, doch er scheitert alleine vor Legnago-Goalie Manuel Gasparini kläglich (90.).
  • Emanuele Gatto sieht nach einem Foulspiel Gelb-Rot. Bitter: Somit fehlt neben Fabian Tait (5 Gelbe Karten) ein weiterer Mittelfeldspieler am Sonntag gegen Seregno.
Nachholspiel, Serie C
FC Legnago Salus – FC Südtirol 1:2
Legnago (4-3-3): Gasparini; Ricciardi, Gasparetto, Stefanelli, Rossi; Giacobbe, Yabre, Laurenti (ab 84. Buric); Ciccone, Sgarbi, Juanito
Trainer: Colella

FCS (4-3-3): Poluzzi; De Col, Malomo, Vinetot, Fabbri; Tait, Gatto, Broh (ab 85. Davi); Casiraghi (ab 85. Fischnaller), Odogwu, Rover
Trainer: Javorcic

Tore: 0:1 Odogwu (4.), 1:1 Juanito (50.), 1:2 Malomo (59.)

Rote Karte: Gatto (90.)

Anmerkung: Das Spiel wurde ab der 46. Minute fortgeführt.
Tabelle
SPGUVTVP
1. FC Südtirol13103017:233
2. Padova1383225:1227
3. Feralpisalò1383222:1127
4. Renate1382328:1826
5. Pro Vercelli1355316:1620
6. Triestina1354414:1319
7. Albinoleffe1353515:1518
8. Juventus U231353514:1618
9. Lecco1352618:1617
10. Piacenza1337317:1616
11. Seregno1343616:1615
12. Fiorenzuola1343614:1615
13. Trient1343612:1615
14. Pro Patria1335511:1714
15. Pergolettese1342714:2314
16. Virtus Verona1327415:1713
17. Mantova1318411:1411
18. Giana Erminio132567:1111
19. Pro Sesto1325610:1611
20. Legnago Salus1332813:2811

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210