a Serie C

Zeigt die Richtung an: FCS-Trainer Stefano Vecchi.

FC Südtirol erleichtert: „Haben die Ruhe bewahrt“

Nach der heftigen 0:3-Pleite im Heimspiel gegen Reggiana vor einer Woche, hat der FC Südtirol gegen Arzignano eine starke Reaktion gezeigt. Dementsprechend erleichtert war Trainer Stefano Vecchi nach dem Spiel.

Die Niederlage und die erschreckend schwache Leistung gegen Reggiana rief in Fußball-Südtirol heftige Kritik an Vecchi, seiner Spielerauswahl und der Mannschaft selbst hervor. Auch Führungsspieler wie Fabian Tait, der den verletzten Hannes Fink aktuell als Kapitän ersetzt, hinterfragten die eigene Leistung kritisch.

„Jetzt ist zu liefern.“
FCS-Präsident Baumgartner im Dolomiten-Interview

Im Interview mit dem Tagblatt Dolomiten forderte Präsident Walter Baumgartner eine Reaktion seiner Mannschaft – und bekam diese prompt. Durch einen Treffer von Verteidiger Mario Ierardi feierte der FC Südtirol einen glanzlosen, aber verdienten und vor allem notwenigen 1:0-Auswärtssieg bei Arzignano.

>>> Arzignano vs. FCS: Hier geht es zum Spielbericht <<<

FCS-Trainer Vecchi war nach dem Match sichtlich gelöst und schrieb den Sieg vor allem einem Umstand zu: „Nach der heftigen Niederlage gegen Reggiana haben meine Jungs immer die Ruhe bewahrt und sich nicht von der Hektik leiten lassen. Das war der Schlüssel zum Erfolg.“

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210