a Serie C

Im sintflutartigen Regen kämpften beide Mannschaften pausenlos. © FCS

FC Südtirol trotzt Sassuolo – und dem Wetter

Nachdem der Anpfiff aufgrund schwieriger Witterungsverhältnisse zunächst auf 18.45 Uhr verschoben worden war, lieferte sich der FCS eine hart umkämpfte Partie mit dem Serie A-Klub. Das Testspiel in Sterzing endete mit einem 0:0.

Im ersten Testspiel der Saison traf der FC Südtirol auf Sassuolo. Der letztjährige Achtplatzierte der Serie A bereitet sich seit 17. Juli in Sterzing auf die kommende Saison vor. Der FCS hat hingegen erst sechs Trainingstage in den Beinen und bisher noch kein Testspiel absolviert. Zwar waren sämtliche Tickets für das Publikum verkauft worden, das Wetter machte dem Spielerlebnis aber vorerst einen Strich durch die Rechnung. Aufgrund starken Regens musste das Spiel zunächst verschoben werden. Um 18.45 Uhr konnte aber schließlich angepfiffen werden.


Der Zustand des Platzes bestimmte weitestgehend das Spielgeschehen. Nur schwer konnten zusammenhängende Spielzüge ausgeführt werden. Zwar tauchte der Erstligist immer wieder gefährlich vor dem Tor der Weiß-Roten auf, letzten Endes fehlte aber stets die letzte Entschlossenheit, den Führungstreffer zu erzielen. In der 32. Minute wäre es sogar soweit gewesen, als Jeremie Boga vor dem Tor abschließt. Durch eine auf dem Spielfeld entstandene Pfütze wurde der Ball aber entscheidend abgebremst, womit die Defensive des FCS noch klären konnte.

Die Szene gilt als Sinnbild für den weiteren Verlauf des Spiels. Der mittlerweile völlig durchnässte Platz verlangsamte das Spiel zunehmend. Vereinzelt gab es noch Chancen, am Spielstand änderte sich aber nichts mehr. Der FC Südtirol trennte sich in seinem ersten Testspiel mit einem 0:0 von Sassuolo. Am 29. Juli folgt sogleich das nächste Kräftemessen in der Vorbereitung. Dann trifft der FCS in einem Dreierturnier auf die Auswahl Ridnauntal und den AFC St. Pauls.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos