a Serie C

Paolo Bravo unterschrieb bis 2023. © Sandro Rizzetto

FCS belohnt seinen Sportdirektor: Neuer Vertrag bis 2023

Der FC Südtirol befindet sich seit Wochen in einer starken Form. Einen großen Anteil daran hat Sportdirektor Paolo Bravo, der seit anderthalb Jahren die Geschicke beim FCS leitet. Nun wurde seine ausgezeichnete Arbeit mit der Vertragsverlängerung belohnt.

Das Amt beim FC Südtirol trat Bravo am 23. April 2018 an. Seither trug seine Arbeit maßgeblich zum Wachstum des Vereins bei. Mit den Vertragsverlängerungen einiger Schlüsselspieler, wie etwa mit Tommaso Morosini, schlug der FC Südtirol einen Weg ein, den er gemeinsam mit Bravo als Sportlichen Leiter bis 2023 in Angriff nehmen wird. Das ursprüngliche Arbeitspapier des Italieners lief am Ende dieser Saison aus.

„Dank seiner strebsamen Arbeitsweise hat uns Paolo Bravo in seinen ersten eineinhalb Jahren beim FC Südtirol mehr als überzeugt. Der Verein hat zu ihm einen starken Draht aufgebaut, welcher auf Zusammenarbeit und ständigem Austausch beruht“, meint FCS-Präsident Walter Baumgartner.

„Unser Slogan lautet: Miteinander erfolgreich“
Bravo wurde am 12. Februar 1974 in Brescia geboren. Als aktiver Profifußballer sammelte der 45-jährige insgesamt 107 Serie B-und 217 Serie C1-Einsätze. Nach der aktiven Karriere, übernahm der ehemalige Linksverteidiger den Posten als Sportchef von Rimini in der Serie D. Nach dem Aufstieg in die Serie C2, welcher gleich im ersten Anlauf gelang, blieb Bravo für zwei weitere Jahre beim weißroten Club, ehe er sich eine Auszeit vom Fußballbusiness nahm. Über Santarcangelo (Serie C1) kam Bravo schließlich zum FC Südtirol.

„In meinem Beruf ist eine solche Vertragsverlängerung etwas wirklich Bedeutendes, denn mir wurde soeben für weitere drei Jahre der Schlüssel zum sportlichen Projekt des Clubs anvertraut“, sagt Bravo, der sich dankbar zeigt: „All das erfüllt mich mit großer Freude. Deshalb möchte ich allen Mitarbeitern, Trainern und Spielern einen großen Dank aussprechen.“

Autor: pm/leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210