a Serie C

Hat beim FCS einen Zweijahresvertrag unterschrieben: Simone Davi aus Bozen.

FCS gibt einem Südtiroler Talent die Profichance

Nach zwei starken Spielzeiten bei Virtus Bozen hat der FC Südtirol einen jungen Außenverteidiger aus dem eigenen Nachwuchs mit einem Profivertrag ausgestattet.

Nachdem Simone Davi (19) bereits die Vorbereitung mit den FCS-Profis bestritten hat, wurde der Bozner jetzt zum Profi befördert. Der Linksfuß hat beim FC Südtirol einen Zweijahresvertrag bis Juni 2021 unterschrieben.

Simone Davi mit Dietmar Pfeifer und Sportdirektor Paolo Bravo bei der Vertragsunterzeichnung. © Photographer: Sandro Rizzetto


In den letzten beiden Jahren war der Sohn von Ex-Basketballerin Paola Mazzali (sie spielte mit Bozen in der Serie A1) an Virtus Bozen verliehen, wo er zuerst der Oberliga und im Vorjahr der Serie D seinen Stempel aufgedrückt hat. Davi ist ein sehr explosiver Außenverteidiger, mit einem ausgeprägten Offensivdrang und einem enormen Laufpensum. FCS-Trainer Stefano Vecchi plant mit Davi als Alternative zu Stamm-Linksverteidiger Alessandro Fabbri.

Sportdirektor Paolo Bravo lobte bei der Vertragsunterzeichnung die gute Zusammenarbeit mit Serie-D-Klub Virtus Bozen: „Diese Entwicklung ist eine große Hilfe für den gesamten Fußball in Südtirol und ein wichtiges Sprungbrett für unseren Nachwuchs.“

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210