a Serie C

Der FCS im Pech: Caio De Cencos Kopfball ging nur an Pfosten. © E. Bordoni

FCS im Pech: Pfostentreffer und spätes Gegentor

Alles lief auf das siebte 0:0-Unentschieden im zwölften Spiel hinaus. Doch dann kam die Nachspielzeit und ein Gegentreffer, der FCS-Trainer Paolo Zanetti auf die Palme brachte. Seine Mannschaft war bereits zuvor im Pech und scheiterte zweimal am Pfosten.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210