a Serie C

Niccolò Romero traf zum 1:0 © FotoSport Bordoni

FCS schenkt der Auswahl Ridnauntal fünf Treffer ein

Der FC Südtirol hat zum Abschluss seiner ersten Trainingswoche im Ridnauntal erstmals seine Form geprüft. In der Sportzone Stange kreuzten die Weiß-Roten mit der Auswahl Ridnauntal die Klingen.

Das Team von Trainer Stefano Vecchi setzte sich gegen den Klub aus der 1. Amateurliga mit 5:1 durch. Der Übungsleiter des FCS rotierte fleißig durch und schickte in den 90 Spielminuten 22 verschiedene Spieler aufs Feld – lediglich der geschonte Fink sowie der letzte Neuzugang Petrella kamen nicht zum Einsatz.

Das erste Tor der Partie erzielte Angreifer Romero, der ein Zuspiel von Casiraghi trocken zum 1:0 verwertete (16.). Noch vor der Pause erhöhte Nachwuchsstürmer Mlakar im Anschluss an eine Morosini-Flanke per Kopf auf 2:0 (33.).

Daniele Casiraghi zeigte einige gute Ansätze

In der zweiten Halbzeit verkürzte Obex zunächst auf 1:2 (50.), ehe Mazzocchi – auch er wie Teamkollege Mlakar per Kopf – den Zwei-Tore-Vorsprung wieder herstellte (54.). Wenig später schloss Trovade eine sehenswerte Kombination über Mazzocchi, Turchetta und Rover zum 4:1 ab. Den Schlusspunkt setzte schließlich Ierardi, der mit dem dritten Kopballtreffer des Spiels das 5:1 besorgte (73.).

Das nächste Testspiel des FC Südtirol steht am Samstag, 27. Juli auf dem Programm. Dann treffen die Weiß-Roten auf den italienischen Erstligisten Sassuolo. Spielbeginn in Stange ist um 18 Uhr.


FC Südtirol – Auswahl Ridnauntal 5:1 (2:0)
1:0 Romero (16.), 2:0 Mlakar (33.), 2:1 Obex (50.), 3:1 Mazzocchi (54.), 4:1 Trovade (60.), 5:1 Ierardi (73.)

FC Südtirol (1. Halbzeit): Taliento; Gurini, Crocchianti, Vinetot, Davi; Gatto, Proietto (42. Colucci), Morosini; Casiraghi, Romero, Mlakar.
FC Südtirol (2. Halbzeit): Taliento (76. Pircher); Ierardi, Polak, Alari, Fabbri; Tait, Berardocco, Trovade; Turchetta; Mazzocchi, Rover.

Auswahl Ridnauntal: Oberhofer; Wurzer, Grasel, Braunhofer, Rainer, Bacher, Kerschbaumer, Siller, Gogl, Festini, Obex.
Im Laufe der 2. Halbzeit eingewechselt: Braunhofer, Goggi, Kruselburger, Agstner, Wurzer, Schinazer, Prechtl, Dolliana, Hochrainer

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210