a Serie C

Gabriele Morelli kommt von Livorno zum FC Südtirol.

FCS schlägt wieder zu: Der neue Verteidiger ist da

Eine der großen Planstellen im Kader des FC Südtirols war jene des Rechtsverteidigers. Dort gab es keinen nominellen Backup für Hamza El Kaouakibi – bis jetzt.

Nach langem Hängen und Würgen konnte Paolo Bravo den Transfer seines Wunsch-Außenverteidigers unter Dach und Fach bringen. Gabriele Morelli stand schon länger auf der Liste des FCS-Sportdirektors, doch die Verpflichtung zog sich in den letzten Tagen in die Länge. Jetzt ist der 24-Jährige in Bozen angekommen und hat einen Leihvertrag bis Saisonende unterschrieben. Überzeugt der Rechtsverteidiger, dann kann der FC Südtirol den 13-fachen Serie-B-Spieler im Sommer fix verpflichten.


Morelli ist bei der Fiorentina groß geworden und hat seine ersten Profiminuten in Livorno gesammelt. Nach einem Intermezzo bei der U23 von Juventus, war Morelli auch zuletzt wieder für Livorno im Einsatz. Weil die Toskaner von sportlichen und finanziellen Sorgen geplagt werden, zog sich der Transfer nach Südtirol in die Länge.

In einem ersten Statement zeigte sich Morelli, der die Nummer 20 tragen wird, begeistert vom Wechsel nach Südtirol: „Als ich von der Möglichkeit zum Wechsel gehört habe, habe ich sofort ein paar Spieler des FC Südtirol kontaktiert. Auch habe ich mir alle Spiele im Fernsehen angesehen. Ich habe schnell gemerkt, dass der FC Südtirol große und wichtige Ziele erreichen will. Dabei möchte ich helfen, denn der Fußball ist mein Beruf und meine Leidenschaft.“

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210