a Serie C

Stefano Vecchis Zeit in Südtirol ist abgelaufen. © fcs

FCS-Spitze spricht Tacheles: „Aus Mangel an Lösungen gescheitert“

Das Aus im Playoff-Viertelfinale hat beim FC Südtirol große Wunden aufgerissen und an diesem Freitag schließlich Trainer Stefano Vecchi den Job gekostet. Geschäftsführer Dietmar Pfeifer bezieht nun zur abgelaufenen Saison Stellung und gewährt Einblicke in die Zukunftsplanung. Dabei redet er gar nicht lange um den heißen Brei herum.

Im Biergarten der Forst in Algund wurde am Donnerstag der Schlussstrich unter die FCS-Saison 2020/21 gezogen. Nach einem letzten Zusammentreffen von Spielern, Trainerstab und Betreuern trennen sich heute die Wege, für viele wird es zum Beginn der Vorbereitung auf die kommende Saison Mitte Juli kein Wiedersehen geben. Nicht nur für den Trainer.

Autor: ar/fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210