a Serie C

Der FC Südtirol kassierte am Montagabend eine bittere Niederlage. © FC Südtirol

Fischnaller: „Im Fußball kann alles passieren“

Der FC Südtirol hat am Montagabend den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. 2 Spieltage vor Schluss ist der direkte Aufstieg für die Weiß-Roten in weite Ferne gerückt. Dementsprechend war die Stimmung nach dem Spiel bei Triestina gedrückt.

FCS-Trainer Stefano Vecchi, der mit der Aufstellung von Raphael Odogwu im Sturm überrascht hatte, sagte nach der 2:3-Niederlage: „Ich kann der Mannschaft in Bezug auf die Einstellung keinen großen Vorwurf machen. Wir haben bis zum Ende unseren Charakter gezeigt und alles gegeben, um zumindest noch einen Punkt zu holen. Insgesamt haben wir aber zu viele Fehler in der Defensive gemacht. Zusätzlich war Triestina bei der Verwertung der Torchancen einfach effektiver als wir.“


Auch Stürmer Manuel Fischnaller war nach dem Spiel enttäuscht, wollte aber bereits den Blick wieder nach vorne richten: „Wir müssen das Spiel jetzt so schnell wie möglich abhacken. Jetzt sind noch 2 Spiele und im Fußball kann alles passieren.“

Um doch noch Meister zu werden, ist der FC Südtirol auf Fehler von Padova und Perugia angewiesen. Ansonsten geht es für den FCS nach den verbleibenden beiden Meisterschaftsspielen wieder einmal in die Playoffs.

Die Tabelle:

SPGUVTVP
1. Perugia362110563:3073
2. Padova36227766:2673
3. FC Südtirol362011562:2771
4. Modena362061045:2566
5. Feralpisalò361781154:4459
6. Triestina361512946:3857
7. Cesena3614111147:4053
8. Matelica361581356:6053
9. Sambenedettese (-4)3614111143:4253
10. Mantova3612121246:4748
11. Gubbio3611121338:4345
12. Virtus Verona3610151139:4145
13. Fermana369151230:4042
14. Carpi3610111544:5941
15. Vis Pesaro361081839:5438
16. Legnago367141532:4335
17. Imolese36882033:5232
18. Fano365171430:4432
19. Arezzo365131835:6228
20. Ravenna365112029:6026

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210