a Serie C

Auf Jan Polak und Kevin Vinetot wartet – wie bereits im Hinspiel – wieder viel Arbeit. © Felice Calabro' / Felice Calabro'

Gegen Pesaro zu ungewohnter Zeit

In der Serie C wird am Mittwoch ein gesamter Spieltag nachgeholt, der kurz vor Weihnachten aufgrund eines Streiks abgesagt worden war. Der FC Südtirol ist zuhause gefordert – die Anstoßzeit ist ungewöhnlich.

Während alle weiteren Spiele am Abend stattfinden (frühestens um 18.30 Uhr), trifft der FC Südtirol bereits um 16 Uhr auf Vis Pesaro. Und zwar deshalb, weil man aufgrund der kalten Temperaturen Angst um die Bespielbarkeit des Drususstadions hatte.

Nach dem überzeugenden 4:1-Sieg gegen das schwache Schlusslicht Rimini, kommt am Mittwoch eine Mittelfeld-Mannschaft nach Bozen (Platz 12). Will der FC Südtirol weiterhin an den Toprängen schnuppern, dann ist ein Sieg gegen die Marken Pflicht. Trainer Stefano Vecchi fehlen weiterhin die Langzeitverletzten Marco Crocchianti und Hannes Fink.

Die Nachholspiele vom Mittwoch
FC Südtirol – Vis Pesaro (16 Uhr)
Cesena – Carpi (18.30 Uhr)
Imolese – Rimini
Ravenna – Fermana
Feralpisalò – Reggiana (20.45 Uhr)
Vicenza – Modena
Padova – Virtus Vecomp Verona
Sambenedettese – Fano
Gubbio – Triestina (Donnerstag, 18 Uhr)
Piacenza – Arzignano (20.45)
Die Tabelle
SPGUVTVP
1. L.R. Vicenza22164234:952
2. Reggiana22129138:1845
3. Carpi22143533:1745
4. FC Südtirol22133635:2042
5. Padova22123729:1639
6. Piacenza2299429:1936
7. Feralpisaló2297625:2534
8. Modena2296724:1933
9. Sambenedettese2295829:2632
10. Triestina22921125:2929
11. Virtus Verona22841032:3328
12. Vis Pesaro22741120:2725
13. Cesena2267925:3225
14. Ravenna22641222:3722
15. Fermana22571016:3022
16. Gubbio2249917:2721
17. Imolese22481016:2620
18. Arzignano V.22481014:2120
19. A.J. Fano22461220:3418
20. Rimini22361318:3615

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210