a Serie C

Leandro Greco sucht beim FC Südtirol noch nach seiner Form. © E. Bordoni

Greco wird zur tragischen Figur

Der FC Südtirol hat im Spitzenspiel der Serie C gegen Cesena einen Punkt geholt. Dabei wurde Leandro Greco zur tragischen Figur. Nach einem halben Jahr in Bozen lässt sich festhalten: Der Star-Einkauf ist noch nicht angekommen.

Das Topspiel zwischen dem Tabellenführer aus Südtirol und Cesena (Platz 3) hielt viele, wenn auch nicht alle Erwartungen. Über weite Teile der Partie war viel Tempo im Spiel, beide Trainer versuchten sich mit taktischen Kniffen auszutricksen und es gab Spannung bis zur letzten Sekunde. Was fehlte, waren die Tore – und so endete das Match mit einem 0:0-Unentschieden.


Chancen gab es auf beiden Seiten. Die größte Möglichkeit für die Gastgeber vergab Mattia Bortolussi, der nach 29 Minuten mit einem Foulelfmeter an Giacomo Poluzzi scheiterte. Jan Polak hatte zuvor etwas am Trikot seines Gegenspielers gezupft – eine harte Entscheidung. Der Tscheche bildete zusammen mit Kevin Vinetot die weißrote Innenverteidigung. Die beiden Routiniers waren zuletzt vom Duo Alessandro Malomo/Marco Curto als Stammspieler abgelöst worden, ließen die beiden in Cesena aber nie vermissen. Liga-Toptorschütze Bortolussi (10 Tore) war gut aufgehoben. Ein weiteres Zeichen, dass Stefano Vecchi in der Innenverteidigung mit vier Spielern auf höchstem Niveau ein Luxusproblem hat.

Greco vergibt den Siegtreffer
Kurz vor dem Ende verschoss dann auch der FC Südtirol einen (sehr schmeichelhaften) Handelfmeter. Leandro Greco übernahm mit seinen 34 Jahren die Verantwortung, schoss aber extrem schwach und Michele Nardi konnte halten (89.). Der Fehlschuss ist der jüngste Tiefpunkt von Greco, der nach einem halben Jahr noch immer nicht in Bozen angekommen ist. Im Sommer als Toptransfer geadelt, spielt der Römer (118 Serie-A-Spiele, 8 Einsätze und 2 Tore in der Champions League) bisher nur die zweite Geige hinter Emanuele Gatto. Gegen Cesena wurde Greco erst in der 83. Minute eingewechselt, Besserung ist nicht in Sicht.

Mehr erwarten darf sich Vecchi auch von seinen Stürmern. Einzig Manuel Fischnaller versprühte in Cesena einen Hauch von Torgefahr, hatte er doch nach 12 Minuten die Führung auf dem Schlappen. Ansonsten war der Signater bemüht, aber glanzlos. Nach der Pause stellte Vecchi auf ein 4-3-3-System um. Er brachte Raphael Odogwu und Matteo Rover, doch auch sie blieben blass. Kein Wunder also, dass der Verein am Transfermarkt nachlegen möchte. Davide Luppi (2 Saisontore) von Legnago soll kommen. Gut möglich, dass der 30-Jährige mit der Erfahrung von 145 Serie-B-Spielen schon am nächsten Sonntag gegen Vis Pesaro (15 Uhr in Bozen) zur Verfügung steht.

Trotz allem kann Vecchi festhalten, dass der FC Südtirol mit den „Großen“ der Liga mehr als nur mithalten kann. Torhüter Poluzzi hat sich zu einem echten Rückhalt gemausert, parierte in der Schlussphase stark gegen den 11-fachen Nationalspieler von San Marino, Nicola Nanni (82.). Auf der Gegenseite hatte Nermin Karic ebenfalls eine Riesenchance vergeben, als er nach einer Flanke von Fabian Tait den Ball am langen Pfosten nicht richtig traf (54.).
Serie C, 18. Spieltag: Cesena – FC Südtirol 0:0
Cesena (4-3-3): Nardi; Longo, Maddaloni, Ciofi, Favale; Ardizzone, Steffè, Petermann; Bortolussi, Russini (ab 86. Collocolo), Zecca (ab 74. Nanni)
Trainer: William Viali

FCS (4-3-1-2): Poluzzi; El Kaouakibi, Vinetot, Polak, A. Fabbri; Tait, Gatto (ab 83. Greco), Karic (ab 55. Beccaro); Casiraghi (ab 55. Rover); Fischnaller (ab 69. Fink), Magnaghi (ab 55. Odogwu)
Trainer: Stefano Vecchi.
Die Tabelle
SPGUVTVP
1. Modena18113421:836
2. FC Südtirol1897229:1234
3. Padova17103432:1533
4. Perugia1896328:1833
5. Cesena1895428:1832
6. Sambenedettese1886423:1830
7. Mantova1884629:2328
8. Triestina1884620:1828
9. Feralpisalò1775524:2226
10. Matelica1774627:3125
11. Virtus Verona18411319:1623
12. Gubbio1857619:2222
13. Carpi1556419:1621
14. Fermana1847713:1919
15. Legnago1839613:1518
16. Vis Pesaro18531020:3218
17. Fano1828812:2214
18. Ravenna18421218:3614
19. Imolese18331214:2712
20. Arezzo18171016:3610

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210