a Serie C

Daniele Casiraghi brachte den FC Südtirol mit einem herrlichen Freistoß in Führung.

In Dreck und Regen: Die „Perle“ Casiraghi glänzt so schön

Nicht nur in Südtirol goss es am Sonntag wie aus Kübeln. Auch in Gubbio, wo der Serie-C-Tabellenführer FC Südtirol antreten musste, regnete es heftig. Obwohl das Spielfeld kaum bespielbar war, zauberten die Weißroten ein Traumtor aus dem Hut – und bleiben am Ende dank eines 2:1-Sieges an der Tabellenspitze.

Dieses Tor passe so gar nicht zum trüben, regnerischen Nachmittag in Umbrien. Daniele Casiraghi, vor eineinhalb Jahren von Gubbio zum FC Südtirol gekommen, war mit seinem Treffer in der 73. Minute der Dosenöffner für die Weißroten. Der Freistoß, den Casiraghi aus halbrechter Position und rund 25 Metern versenkte, war ein Gedicht – schöner geht es kaum. Und außerdem von enormer Wichtigkeit, denn zuvor hatte rein gar nichts auf ein Tor hingedeutet. Ein Remis beim Nachzügler in Gubbio hätten sich die Weißroten nicht leisten können, denn Padova hatte Fermana zur Mittagszeit mit 1:0 geschlagen.


Das Traumtor von Casiraghi, der gegen seinen Ex-Klub den Vorzug gegenüber Davide Voltan erhalten hatte, ebnete dem FC Südtirol den Weg zum 2:1-Auswärtssieg. Zwölf Minuten später erhöhte Raphael Odogwu mit einem zweifelhaften Foulelfmeter, ehe Juanito Gomez – wohl aus Abseitsposition – den Anschlusstreffer erzielte (88.). In der hektischen Schlussphase passierte viel (u.a. flog Gubbio-Trainer Vincenzo Torrente vom Feld), aber Tor fiel keines mehr.

Ein Spielfeld wie es in der 3. Amateurliga nicht vorkommt
Diskussionen hatte es bereits vor dem Anpfiff gegeben, denn das Spielfeld in Gubbio war am Rande der Unbespielbarkeit. Ziemlich sicher, dass im Südtiroler Amateurfußball bei solch widrigen Bedingungen nicht überall gespielt würde. Zumal der Ball, vor allem auf den Flügeln, immer wieder in tiefen Lacken hängen blieb.

Das Match passte sich dem Spielfeld an und lag auf unterstem Niveau. Spielaufbau? Maximal auf der Taktiktafel. Geordnetes Passspiel? Unmöglich. Dabei ist den Mannschaften kein großer Vorwurf zu machen, denn bei solchen Platzverhältnissen wird ein jeder Rückpass zum Torhüter zum Risiko. Und Risiko gingen Gubbio und die Weißroten keines ein. Dabei waren es die Hausherren, die deutlich besser in das Match gestartet waren.

Die größten Chancen hatte aber der FC Südtirol. In Hälfte eins verhinderte Tommaso Cucchietti, der in Bozen im Vorjahr nicht glücklich wurde, mit einer Riesenparade gegen Manuel Fischnaller die Führung (26.). Nach der Pause versemmelte Nermin Karic aus zwei Metern kläglich, doch zu seinem Glück, hatte der Schiedsrichter zuvor ein Stürmerfoul von Odogwu gegen den Torhüter gepfiffen – eine klare Fehlentscheidung (50.). FCS-Goalie Giacomo Poluzzi musste hin und wieder eingreifen, bei der gefährlichsten Gubbio-Aktion klärte aber Alessandro Malomo. Der Abwehrhühne grätschte in allerhöchster Not einen Schuss von Gomez ab, ansonsten wären die Hausherren nach 70 Minuten in Führung gegangen.

Am Ende hat der FC Südtirol einen Arbeitssieg gelandet, der beim Blick auf die Tabelle doppelt wichtig ist. Am nächsten Sonntag gibt’s im Drususstadion (15 Uhr) ein Wiedersehen mit Tommaso Morosini, der mittlerweile für Feralpisalò im Einsatz steht.
Serie C, 23. Spieltag: AS Gubbio – FC Südtirol 1:2
Gubbio (4-3-1-2): Cucchietti (ab 40. Zamarion); Formiconi (ab 81. Pellegrini), Uggè, Signorini, Migliorelli (ab 81. Ingrosso); Oukhadda, Hamlili, Malaccari; Pasquato; Gomez, Fedato (ab 66. De Silvestro).
Trainer: Vincenzo Torrente

FCS (4-3-1-2): Poluzzi; El Kaouakibi, Malomo, Vinetot (ab 74. Curto), Fabbri; Tait, Gatto, Karic (ab 57. Beccaro); Casiraghi (ab 74. Voltan); Fischnaller (ab 57. Marchi), Odogwu (ab 89. Morelli).
Trainer: Stefano Vecchi

Tore: 0:1 Casiraghi (73.), 0:2 Foulelfmeter Odogwu (85.), 1:2 Gomez (88.)
Die Ergebnisse
Begegnungen
  • 07.02.21

    Sambenedettese

    2 : 2

    Fano

  • 07.02.21

    Virtus Verona

    1 : 1

    Arezzo

  • Feralpisalò

    07.02.

    Cesena

  • 07.02.21

    Padova

    1 : 0

    Fermana

  • 07.02.21

    Carpi

    0 : 3

    Imolese

  • 07.02.21

    Triestina

    4 : 1

    Legnago

  • 07.02.21

    Perugia

    4 : 2

    Mantova

  • 07.02.21

    Ravenna

    0 : 0

    Modena

  • 07.02.21

    Gubbio

    1 : 2

    FC Südtirol

  • 07.02.21

    Matelica

    1 : 1

    Vis Pesaro


Die Tabelle
SPGUVTVP
1. FC Südtirol23138239:1747
2. Padova22135442:1744
3. Perugia22127338:2243
4. Modena23125624:1141
5. Sambenedettese23107632:2437
6. Virtus Verona23812328:1936
7. Triestina23106729:2436
8. Cesena21105632:2335
9. Feralpisalò22105733:3235
10. Mantova2395932:3532
11. Matelica2395935:4232
12. Carpi2276927:3327
13. Fermana2368917:2326
14. Gubbio2368923:2926
15. Vis Pesaro23651223:3623
16. Legnago23410918:2422
17. Imolese23641324:3122
18. Fano23312820:2621
19. Ravenna23451422:4317
20. Arezzo23181419:4611

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210