a Serie C

Mario Ierardi (am Ball), Daniele Casiraghi (mit der Nummer 17) und der FCS mussten sich nach großem Kampf knapp geschlagen geben. © FotoSport Bordoni

Last-Minute-Niederlage für den FCS

Trotz eines über weite Strecken überzeugenden Spiels musste sich der FC Südtirol gegen Serie-B-Absteiger Carpi am Sonntag mit 2:3 geschlagen geben. Michele Vano traf in der 91. Minute via Kopf mitten in das Herz der Weiß-Roten.

Nach dem überzeugenden 2:1-Sieg zum Saisonauftakt in Pesaro wollte der FCS bei der Heimpremiere gegen Mitfavorit Carpi nachlegen. Für FCS-Coach Stefano Vecchi war es ein besonderes Aufeinandertreffen, schließlich trainierte er in der Saison 2013/2014 Carpi in der Serie B.

Nach munteren 90 Minuten mit teils starken Offensivaktionen, aber Schwächen in der Defensive, deutete alles auf ein 2:2-Unentschieden hin. Dann jedoch kam Carpis Michele Vano und köpfte nach einer Ecke zum 3:2-Sieg für die Gäste ein. Damit ging Carpi zum dritten Mal an diesem Sonntagnachmitag in Führung. Diesmal jedoch sollte dem FCS der Ausgleich nicht mehr gelingen, wenngleich Niccolò Romero in der 94. Minute nochmals die große Chance zum 3:3 hatte: Sein Schuss knallte jedoch gegen den Pfosten und anschließend in die Hände von Carpi-Schlussmann Tommaso Nobile.

Carpi mit der ersten Chance
Der Reihe nach: Die erste Chance hatten die Gäste mit einem Weitschuss, Tommaso Cucchietti hielt aber sicher. Überhaupt war Carpi, welches das erste Saisonspiel mit 4:1 gegen Cesena für sich entschieden hatte, zu Beginn offensiv präsenter. In der 10. Minute gingen die Gäste durch Saber Hraiech in Führung. Der Italiener tunesischer Herkunft traf sehenswert von der Strafraumgrenze ins linke Kreuzeck.

Die Reaktion der Weiß-Roten ließ nicht lange auf sich warten. Tommaso Morosini, um den es letzthin einige Transfergerüchte gab (SportNews hat berichtet), brachte via Freistoß eine gefährliche Flanke vors Tor von Tommaso Nobile, Mario Ierardi konnte diese jedoch nicht verwerten.

Einen Aufschrei im Stadion gab es nach etwa 20 Minuten, als FCS-Offensivmann Gianluca Turchetta im Strafraum zu Boden gerissen wurde. Der Pfiff des Schiedsrichters blieb jedoch aus.

Den Torjubel auf den Lippen hatten die FCS-Fans in der 35. Minute. Wiederum war es Morosini, der diesmal einen Eckball gefährlich auf Turchetta brachte. Dessen Kopfball wurde jedoch von Nobile über die Latte gelenkt.
Vecchis goldenes Händchen
Mit der knappen Führung von Carpi ging es schließlich in die Kabine. In der Halbzeitpause wechselte FCS-Coach Stefano Vecchi gleich doppelt. Für Simone Mazzocchi kam Matteo Rover ins Spiel, Daniele Casiraghi musste für Niccolò Romero Platz machen. Vecchi bewies dabei ein goldenes Händchen. Nur 40 Sekunden nach Wiederanpfiff war es Rover, der freistehend wenige Meter vor dem Tor ins lange linke Eck zum Ausgleich köpfte. Dem vorausgegangen war eine starke Aktion von Mario Ierardi. Der Außenverteidiger preschte auf der rechten Seite nach vorne und schlug eine Flanke nach Maß auf den lauernden Rover.

Fabian Tait und der FCS kamen vor allem in der zweiten Hälfte zu zahlreichen Chancen. © FotoSport Bordoni

Angetrieben von einem einmal mehr starken Morosini drückten die Weiß-Roten zu Beginn der zweiten Hälfte auf den Führungstreffer. Carpi-Goalie Nobile parierte unter anderem gegen Rover glänzend. Von Zeit zu Zeit setzten jedoch auch die Gäste Nadelstiche und wurden mit Fortdauer des Spiels wieder stärker.
Gäste gehen erneut in Führung
In der 57. Minute ließ Michele Vano die mitgereisten Anhänger aus Carpi jubeln und traf zum 2:1 für das Team aus der Emilia-Romagna.

Der FCS blieb jedoch am Drücker und die Antwort ließ nicht lange auf sich warten: In der 63. Minute erzielte der überragende Morosini durch eine starke Einzelaktion den verdienten Ausgleich für die Hausherren.

Detail am Rande: Nach einer Stunde kam Carpi zum ersten Eckball der Partie – der FCS hatte zu diesem Zeitpunkt bereits acht Ecken auf dem Konto.

In der Folge gab es noch mehrere Chancen auf beiden Seiten. Der FC Südtirol war dem Führungstreffer jedoch näher, unter anderem Turchetta hatte das 3:2 auf dem Fuß. Nobile parierte jedoch einmal mehr stark.

In der Schlussphase waren die Weiß-Roten dann plötzlich nur noch zu zehnt: Alessandro Fabbri sah nach wiederholtem Foulspiel innerhalb von neun Minuten die gelb-rote Karte (78. und 87.).

Als alles auf ein 2:2 hindeutete kam erneut Michele Vano und sorgte mit seinem zweiten Treffer an diesem Sonntagnachmittag – einem Kopfballtor nach einer Ecke – für viel Jubel bei den Gästen und für ein misslungenes FCS-Heimdebüt.
Serie C, 2. Spieltag: FC Südtirol – Carpi 2:3

FCS (4-3-2-1):
Cucchietti; Ierardi, Polak, Vinetot, Fabbri; Tait, Berardocco (ab 64. Gatto), Morosini (ab 90.+2 Trovade); Casiraghi (ab 46. Rover), Mazzocchi (ab 46. Romero), Turchetta (ab 84. Petrella)

Carpi (4-3-1-2): Nobile; Pellegrini, Varoli, Ligi, Sarzi Puttini (ab 84. Lomolino); Saber (ab 84. Rossoni), Pezzi, Carta (ab 84. Fofana); Saric (ab 64. Maurizi); Jelenic (ab 11. Biasci), Vano

Tore: 0:1 Hraiech (10.), 1:1 Rover (46.), 1:2 Vano (56.), 2:2 Morosini (62.), 2:3 Vano (90.+1).
Gelb-rote Karte : Fabbri (FCS, wiederholtes Foulspiel, 78. und 87. Minute)

Die Tabelle
SPGUVTVP
1. Padova22009:26
2. Carpi22007:36
3. Reggiana22006:26
4. Sambenedettese21103:14
4. L.R. Vicenza21103:14
6. Rimini21104:34
7. Triestina21102:14
7. Piacenza21102:14
9. FC Südtirol21014:43
10. Fermana21013:43
11. Vis Pesaro21013:33
12. Arzignano V.20200:02
13. Virtus Verona20113:51
14. Gubbio20113:41
15. Imolese20111:21
15. Modena20111:21
17. Feralpisalò20113:61
18. Ravenna20022:40
19. Cesena20022:60
20. A.J. Fano20022:90


Die Ergebnisse
Begegnungen
  • 01.09.19

    Cesena

    1 : 2

    Vis Pesaro

  • 01.09.19

    Feralpisalò

    2 : 2

    Rimini

  • 01.09.19

    Gubbio

    2 : 2

    Virtus Verona

  • 01.09.19

    Imolese

    0 : 0

    Arzignano V.

  • 01.09.19

    L.R. Vicenza

    3 : 1

    Fermana

  • 01.09.19

    Padova

    6 : 1

    A.J. Fano

  • 01.09.19

    Piacenza

    2 : 1

    Modena

  • 01.09.19

    Ravenna

    1 : 2

    Reggiana

  • 01.09.19

    Sambenedettese

    0 : 0

    Triestina

  • 01.09.19

    FC Südtirol

    2 : 3

    Carpi



Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210