a Serie C

Will beim FCS wieder ins Schwarze treffen: Leonardo Candellone. © Christoph Niederkofler

Leonardo Candellone kehrt zum FC Südtirol zurück

Der 23-jährige Angreifer, der bereits in der Rückrunde 2017/18 für die Weißroten stürmte, kommt auf Leihbasis – bis zum Ende dieser Saison – vom SSC Neapel.

Candellone ist in der Talentschmiede des FC Turin großgeworden und gewann im Jahr 2015 – unter der Leitung von Coach Moreno Longo – den Italienmeistertitel der „Primavera“. In der darauffolgenden Saison bestritt er mit den „Granata“ u.a. vier Matches in der Uefa Youth League, wobei er gegen Middlesbrough einen Treffer erzielen konnte.


In der Saison 2016/17 wechselte Candellone zum Serie C-Verein Gubbio, mit welchem er seine erste Profimeisterschaft bestritt. Der Angreifer erzielte in seinem Rookie-Jahr gleich sechs Treffer und wechselte anschließend zu Ternana in die Serie B. Um mehr Spielpraxis zu sammeln entschied sich Candellone im Winter 2018 für einen Wechsel zum FC Südtirol.

Candellone bewies beim FCS bereits sein Können
Bei seinem Debüt mit den Weißroten erzielte der Angreifer den 1:0-Siegtreffer gegen Fermana und konnte sich somit sofort zum Matchwinner küren. Candellone bestritt in jener Rückrunde insgesamt 19 Matches für den FC Südtirol und brachte es dabei auf 5 Treffer. Insbesondere in den Playoffs erwies sich er sich - mit zwei Torvorlagen und einem Treffer - als äußerst entscheidender Spieler.

„Ich kehre an einen Ort zurück, an dem ich mich sehr wohl fühlte. Die Motivation ist groß, auch weil alle Voraussetzungen vorhanden sind, um eine starke Saison zu spielen. Ich kenne viele Mitspieler aus meiner ersten Erfahrung beim FC Südtirol, als wir eine großartige Meisterschaft bestritten und das Playoff-Halbfinale gegen Cosenza erreichten.“, blickt Candellone auf sein letztes Engagement beim Verein zurück.

Nun wolle er bestmöglich an die Vergangenheit anschließen: „Der Verein ist nun noch besser aufgestellt und zudem ambitionierter, als er vor einigen Jahren ohnehin schon war. Ich kann versprechen, dass ich stets mein Bestes geben werde.“

Schlagwörter: Fussball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos