a Serie C

Vittorio Fabris wird den FC Südtirol in den Playoffs verstärken.

Neue Power fürs Playoff: FCS holt Fabris

Drei Wochen vor dem Start der Aufstiegs-Playoffs hat der FC Südtirol einen neuen Spieler unter Vertrag genommen: Vittorio Fabris, der mit geballter Serie-C-Erfahrung ausgestattet ist, soll das weißrote Mittelfeld unterstützen.

Der 27-jährige Venetier ist in Bozen kein Unbekannter, spielte er doch jahrelang für FCS-Gegner Feralpisalò. Die Gardaseekicker sind auch jener Verein, für die Fabris die meisten seiner 246 Profispiele (113) absolviert hat. Zuletzt war er in der Serie C für Monopoli (Gruppe C) aktiv. Nachdem er in der aktuellen Saison lange Zeit ohne Verein war, beschloss der FC Südtirol den körperlich robusten und flexibel einsetzbaren Mittelfeldspieler mit einem Vertrag auszustatten. Unterschrieben hat Fabris sein Arbeitspapier bereits im März, doch aufgrund der Coronakrise wurde der Transfer erst jetzt bekannt gegeben.


Fabris, der mit Venezia unter Filippo Inzaghi als Stammspieler in die Serie B aufstieg und auch mit Padova einen Serie-C-Titel feierte, darf bereits in den bevorstehenden Playoffs eingesetzt werden. Diese beginnen für den FC Südtirol am Sonntag, den 5. Juli, mit einem Heimspiel. Der Gegner heißt entweder Triestina oder Sambenedettese.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210